Iveco Daily

Die nächste Transportergeneration steht in den Startlöchern: Iveco stellt im September den neuen Daily vor. - Bild: Iveco

Neben einem geänderten optischen Auftritt wurde bei der nächsten Generation des Transporters viel Wert auf die Motoren gelegt. Sie bieten mehr Leistung und höheres Drehmoment bei verbesserter Wirtschaftlichkeit. Das Modellprogramm deckt das Spektrum zwischen 2,8 Tonnen und 7,0 Tonnen ab. Die maximale Nutzlast liegt bei 4,7 Tonnen. Sechs Aufbauvarianten mit bis zu 17,2 Quadratmetern Ladevolumen stehen zur Verfügung.

Der 3,0-Liter-Euro-5-Motor bietet in seiner Spitzenauslegung 150 kW / 205 PS und ein Drehmoment von 470 Nm sowie einen doppelstufigen Turboladers. Für alle Versionen, die unter den „Heavy Duty Standard“ fallen sowie für die Natural Power (CNG) Versionen gilt das EEV-Zertifikat, die derzeit strengste AbgasnNorm. Der 2,3-Liter-Motor profitiert ebenfalls von einem höheren Drehmoment, das bis zu 320 Nm beträgt. Ein neues „Multijet II multi-event fuel injection system” (mehrstufige Einspritzung) optimiert den Verbrennungsprozess bei abgesenktem Motorgeräusch. Zur Emissionsreduzierung tragen auch das optimierte Abgasrückführ-System (AGR) und der serienmäßige Diesel-Partikelfilter bei.

Der Iveco Daily verfügt künftig neben Tagfahrlicht über neuartige Nebelleuchten mit integriertem Abbiegelicht. Standard ist ebenfalls das neue ESP 9 mit aktiven Sensoren. Zudem gibt es unter anderem einen Rückrollassistenten, eine lastadaptive Bremssteuerung, einen Überschlagschutz und Anhängerstabilisierung. Der Fahrersitz erhält weitere Verstellmöglichkeiten, und die Lenksäule ist ebenfalls verstellbar.

ampnet/jri