Die modernste Crashtestanlage entsteht in Sindelfingen: Das neue Testzentrum hat eine Dimension von 270 mal 170 Metern. Bild: Daimler

Die modernste Crashtestanlage entsteht in Sindelfingen: Das neue Testzentrum hat eine Dimension von 270 mal 170 Metern. Bild: Daimler

Mit dem neuen Technologiezentrum für Fahrzeugsicherheit TFS knüpfe man an die Tradition als Sicherheitspionier an, so Thomas Merker, Direktor für Karosserie und Sicherheit bei der Mercedes-Benz Cars Entwicklung. “In der weltweit modernsten Crashtestanlage werden wir künftig alle Crashtests intern durchführen können ? sowohl mehr Crashtests aufgrund des steigenden Produktportfolios als auch Crashtests mit zukünftigen, neuen Konfigurationen.? Das Unternehmen investiert für die gesamte Baumaßnahme einen Eurobetrag in dreistelliger Millionenhöhe. Das neue TFS soll künftig eine noch engere Verzahnung zwischen Forschung, Entwicklung, Planung und Produktion am Standort Sindelfingen ermöglichen. In unmittelbarer Nähe wurden 2010 der neue Fahrsimulator, 2011 die neuen Klimawindkanäle und 2013 der neue Aeroakustik-Windkanal in Betrieb genommen.

Insgesamt wird das TFS über eine Fläche von 55.000 Quadratmetern verfügen. Herzstück ist die 90 mal 90 Meter große Versuchshalle, bei der komplett auf Stützen verzichtet wurde. Zu den baulichen Besonderheiten zählt ebenso die Temperierung mit Hilfe der Abwärme der benachbarten Klimawindkanäle. Drehbare Crashblocks, die an jeder Seite eine andere feste Barriere für eine besondere Crashtestkonfiguration besitzen, sollen künftig die Umrüstzeiten verkürzen und den Crashtestbetrieb noch effizienter gestalten. Das gilt laut Daimler auch für die Fahrzeugvermessung, die in Zukunft teilautomatisiert ablaufe, indem sich das Fahrzeug auf einem Drehteller vor der Kamera bewege. Die neue digitale Messtechnik der Dummys mit nur noch einer Datenleitung löse demnächst überdies die analoge Crashmesstechnik der Dummys ab. Kollisionen mit unterschiedlichsten Aufprallwinkeln bis hin zur Kreuzungskollision seien bei der Konzeption der Anlage ebenso berücksichtigt worden wie die besonderen Anforderungen, die Fahrzeuge mit alternativem Antrieb im Crashfall stellen. Ferner möchte Mercedes-Benz eigenen angaben zufolge im TFS die Potenziale von PRE-SAFE® und Assistenzsystemen bei einem Crash weiter erforschen.

Alle Beiträge zum Stichwort Daimler

fu