Cockpit-Entwicklungen von NXP und AliOS - Bild: shutterstock

NXP und AliOS enwtickeln Smart-Cockpits der nächsten Generation mit Multiscreen-Display, Interaktion durch künstliche Intelligenz und sichere Over-the-Air (OTA)-Updates. Bild: NXP/shutterstock

Wie NXP mitteilt, kombiniere man durch die neue Kooperation das AliOS-Betriebssystem und die i.MX-Applikationsprozessoren von NXP. Dies sei ein weiterer Schritt hin zur Vision von AliOS, eine One-Stop-IoT-Lösung zu entwickeln, die das Internet der Dinge mit der Cloud verbinde und so alle IoT-Geräte intelligenter mache, heißt es. AliOS kann in Fahrzeugen sowie auf Smart-Home-Geräten, Handys, Tablets und anderen elektronischen Geräten angewendet werden. Wie die Unternehmen weiter mitteilen, werden NXP und AliOS im Rahmen der Kooperation auch an der Optimierung der Software- und des Hardware-Designs für die E-Cockpits der nächsten Generation sowie an Auto-Übertragungssystemender Zukunft arbeiten. Bis 2020 sollen das AliOS-System und die Automotive-Infotainment-Lösung von NXP in China in Millionen Fahrzeugen eingebaut werden.

Von der Kooperation mit dem Halbleiterxperten NXP erhoffe man sich, die Entwicklung innovativerer Technologien vorantreiben und die Produktionskosten intelligenter Fahrzeuge senken zu können, sagt Simon Hu, Senior Vice President der Alibaba Group und Vorsitzender von AliOS. Kurt Sievers, Automobilvorstand und Mitglied der Geschäftsführung von NXP betont, dass Alibaba und NXP die Vision eine, dass Fahrzeuginnenräume und Dienstleistungen für Verbraucher ein wesentliches Differenzierungsmerkmal für zukunftsorientierte Autohersteller sein werden. Die i.MX-Applikationsprozessoren hätten die Rechenleistung, die für neue Anwendungen wie künstliche Intelligenz, Cloud Computing, das Internet der Dinge und den Internethandel benötigt werden, so Sievers, der betont: "Wir sind davon überzeugt, dass unsere Partnerschaft der Automobilindustrie neue Möglichkeiten eröffnen wird.“