Nach fünf Jahren folgt das erste Facelift.

Das Facelift geht mit neuen Triebwerken wie der 99-Gramm-Turbodiesel und Turbobenzinern einher. Zahlreiche Maßnahmen am Chassis sollen für Komfortgewinn sorgen. Für den Insignia wird eine komplett neue Infotainmentsystem-Generation erhältlich sein. Sie integriert viele Smartphone-Funktionen ins Auto und lässt sich via Touchpad in der Mittelkonsole bedienen.

Touchpad hält auch im Insignia Einzug

Das völlig neue Touchpad ergänzt die bisherigen Bedienmöglichkeiten des Entertainment-Systems von Tastendruck am Lenkrad bis hin zur Sprachsteuerung. Die auf der Mittelkonsole integrierte Schaltfläche mit einer berührungsempfindlichen Oberfläche ermöglicht die Bedienung des Entertainment-Systems durch einfache Fingerbewegungen. Auch die Eingabe von Buchstaben mit einer entsprechenden Geste ist möglich.

Beim Fahrwerk nahmen die Opel-Ingenieure zahlreiche Verbesserungen an Dämpfern, Stabilisatoren und Lenkung vor, was insbesondere dem Geräusch- und Vibrationsverhalten zu Gute kommt.

Zwei neue Motoren runden die Antriebspalette ab

Doch nicht nur im Innenraum, auch im Motorraum gibt es Neuigkeiten. Zwei neue Turbodiesel und Turbo-Benziner ergänzen zukünftig die Antriebspalette des Opel Insignia. Der neu entwickelte Zweiliter-Selbstzünder mit wahlweise 120 oder 140 PS soll im Normverbrauch nur 3,7 Liter auf 100 km benötigen. Stärkster Diesel bleibt nach wie vor der 195 PS starke Zweiliter-Biturbo.

Bei den Benzinern feiert der Zweiliter-Turbo mit 250 PS und serienmäßigem Allradantrieb seine Premiere. Außerdem wird auch der 1,6-Liter-Turbo mit 170 PS für den Opel Insignia zur Verfügung stehen. Er feierte seine Premiere bereits im Cascada. Beide Benziner können mit Sechsgang-Schaltgetriebe und Start-Stopp-Automatik oder mit einer Sechsgang-Automatik geordert werden. Als Autogas-Alternative zu den Benzin- und Dieselmotoren wird es weiterhin den 140 PS starken 1,4-Liter LPG geben.

Der neue Insignia ist ab dem 21. Juni bestellbar. Der Startpreis für den Insignia 1.4 Turbo 103 kW / 140 PS beginnt bei 24.325 Euro.

Alle Beiträge zum Stichwort Opel

Opel/Auto Motor und Sport/Guido Kruschke