Head-up-Displays blenden relevante Informationen direkt in das Sichtfeld des Fahrers ein und erhöhen so die Sicherheit auf der Straße. Bild: Osram

Head-up-Displays blenden relevante Informationen direkt in das Sichtfeld des Fahrers ein und erhöhenso die Sicherheit auf der Straße. Bild: Osram

Der Farbort sei speziell auf TFT-Displays und entsprechende Anforderungen an den Weißpunkt abgestimmt und bleibe dank eines Keramikkonverters auch bei höheren Temperaturen konstant. Neben der Farborttreue weist die Oslon Compact CL mit 1-mm²-Chip ein kompaktes Gehäuse (1,9 x 1,5 x 0,75 mm) auf, so dass die LED sehr nahe (<100 µm) am TFT-Display angeordnet werden kann, beschreibt man bei Osram die neue LED. Daraus resultiere hohe Effizienz, sehr gute optische Eigenschaften sowie eine geringe Bautiefe, die gerade im knapp bemessenen Innenraum von Fahrzeugen von großem Vorteil sei, so die Osram-Experten weiter.

Die Lichtexperten bennenen des weiteren die folgende Eigenschaften ihres Produkts: Der Farbort im Farbdreieck liegt bei cx 0,28/cy 0,25 und zeigt ein leicht bläuliches Weiß. Da TFT-Displays den blauen Anteil herausfiltern, bleibt reines Weiß zurück, aus dem sich das gesamte Farbspektrum generieren lässt. Als Keramikkomponente hat die Oslon Compact CL nur einen geringen thermischen Widerstand von 8K/W. Die entstehende Wärme wird zügig abgeleitet und der Farbort bleibt auch bei höheren Temperaturen konstant. So kommt es zu keinen Farbverschiebungen und es entsteht ein exzellenter Farbeindruck. Als Lambertscher Strahler hat die Oslon Compact CL einen Abstrahlwinkel von 120°. Sie kann sowohl als einzelne Lichtquelle verwendet werden als auch eng geclustert mit Anordnungen von 1 x 2, 2 x 2, 2 x 3 oder 2 x 4 LED. Auf diese Weise lassen sich verschiedene Lumenpakete realisieren und unterschiedliche Helligkeitsanforderungen erfüllen. Der typische Lichtstrom einer einzelnen LED beträgt bei 1 A Betriebsstrom 260 lm, bei 1,5 A sogar 350 lm.

Mit diesen hohen Lichtleistungen sei die Oslon Compact CL auch fit für die nächste Generation von Head-up-Displays, die nochmals erweiterte Informationen (Augmented Reality) in das Sichtfeld des Fahrers bringen wollen, betonen die Osram-Leute abschließend.

Alle Beiträge zum Stichwort Osram

fu