• Viel Platz, hohen Nutzwert und relativ günstige Preise. Der neue Peugeot 301 für die Emerging Markets. - Bild: Peugeot

    Viel Platz, hohen Nutzwert und relativ günstige Preise. Der neue Peugeot 301 für die Emerging Markets. - Bild: Peugeot

  • Viel Platz, hohen Nutzwert und relativ günstige Preise. Der neue Peugeot 301 für die Emerging Markets. - Bild: Peugeot

    Viel Platz, hohen Nutzwert und relativ günstige Preise. Der neue Peugeot 301 für die Emerging Markets. - Bild: Peugeot

  • Viel Platz, hohen Nutzwert und relativ günstige Preise. Der neue Peugeot 301 für die Emerging Markets. - Bild: Peugeot

    Viel Platz, hohen Nutzwert und relativ günstige Preise. Der neue Peugeot 301 für die Emerging Markets. - Bild: Peugeot

  • Viel Platz, hohen Nutzwert und relativ günstige Preise. Der neue Peugeot 301 für die Emerging Markets. - Bild: Peugeot

    Viel Platz, hohen Nutzwert und relativ günstige Preise. Der neue Peugeot 301 für die Emerging Markets. - Bild: Peugeot

  • Viel Platz, hohen Nutzwert und relativ günstige Preise. Der neue Peugeot 301 für die Emerging Markets. - Bild: Peugeot

    Viel Platz, hohen Nutzwert und relativ günstige Preise. Der neue Peugeot 301 für die Emerging Markets. - Bild: Peugeot

  • Viel Platz, hohen Nutzwert und relativ günstige Preise. Der neue Peugeot 301 für die Emerging Markets. - Bild: Peugeot

    Viel Platz, hohen Nutzwert und relativ günstige Preise. Der neue Peugeot 301 für die Emerging Markets. - Bild: Peugeot

  • Viel Platz, hohen Nutzwert und relativ günstige Preise. Der neue Peugeot 301 für die Emerging Markets. - Bild: Peugeot

    Viel Platz, hohen Nutzwert und relativ günstige Preise. Der neue Peugeot 301 für die Emerging Markets. - Bild: Peugeot

Bereits 2014 sollen von dem für die Emerging Markets konzipierten und auf dem Peugeot 208 basierenden Stufenheck-Modell 150.000 Fahrzeuge jährlich verkauft werden. Diese Zielgröße nannte der neue Peugeot Markenchef Maxime Picat bei der Vorstellung des 301 im türkischen Antalya.

Peugeot hat sich zu sehr auf Europa konzentriert

Höchste Eile ist geboten beim französischen Autokonzern: Zu lange hatte man bei PSA die Notwendigkeit einer globalen Aufstellung ignoriert, sich zu sehr auf Europa als Absatzmarkt für die Kernmarke Peugeot fokussiert.

Zwar wurden 2011 48 Prozent aller Peugeot-Modelle außerhalb Westeuropa verkauft, was laut Picat einen neuen Rekord darstellt. Da es in Westeuropa aber dauerhaft schwierig bleibe, profitabel zu arbeiten, müsse die Abhängigkeit von Westeuropa weiter gesenkt werden. Picat nannte dazu eine Zielgröße von über 50 Prozent bis 2015.

Produktionsstart 2013

Eine Schlüsselrolle bei diesem erhöhten Marktanteil außerhalb Westeuropas fällt dabei dem 301 zu. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um eine bei der Ausstattung abgespeckte Stufenheckvariante des Peugeot 208.

Der 301, der auf die Faktoren viel Platz, hoher Nutzwert, gutes Preis-/Leistungsverhaeltnis, aber auch moderne Technik setzt, hatte seine Marktpremiere Anfang November in der Türkei und wird bis Sommer 2013 Schritt für Schritt in ausgewählten Wachstumsmärkten wie Russland, Osteuropa, den Maghreb-Staaten und China eingeführt.

Ab Ende 2013 wird der 301, der bislang im spanischen Vigo vom Band geht, auch in Wuhan/China gebaut.

Alle Beiträge zu den Stichworten PSA Peugeot Citroen Europa

fv