Peugeot E-Mobility Tour

Start in Berlin: Die Peugeot E-Mobility-Tour wird nun durch insgesamt 20 Großstädte in Deutschland touren. - Bild: Peugeot

Mit dabei sind das vielfach prämierte Elektroauto i0n, der Peugeot E-Scooter e-Vivacity und diverse Peugeot E-Bikes. Bei der E-Mobility-Tour können somit alle heute schon in Serie verfügbaren Peugeot-Elektromobile im Fahrbetrieb getestet werden. Die Franzosen wolen so die volle Bandbreite der Elektromobilität erstmals für alle Interessierten konkret erfahrbar.

Thomas Bauch

Thomas Bauch: Peugeot will mit der E-Mobility-Tour Interessierten auch einen realitätsnahen Eindruck vom praktischen Umgang mit dem Thema Elektromobilität geben. - Bild: Peugeot

Peugeot sorgt zugleich – zusammen mit den Kooperationspartnern DB Energie und Solarkauf – für eine weitere Premiere: Wohl erstmals bei der Roadshow eines Autoherstellers wird auch die Effizienz regenerativer Energie in den Fokus gerückt. So vermittelt ein von Solarkauf gestellter Glascontainer mit sechs Photovoltaikfeldern einen Eindruck von der in Echtzeit gewonnenen Energie und der damit beim Einsatz von Elektromobilen erreichbaren Kilometerfahrleistung.

Zudem werden die Dienstleistungen rund um die Ladeinfrastruktur vorgestellt, die DB Energie im Auftrag von Peugeot realisiert – darunter die Prüfung der vorhandenen Anlagen sowie die Beschaffung und Installation der Ladegeräte. Optional bietet DB Energie auch das „Tanken“ mit 100 Prozent regenerativ gewonnenem Strom – unter regelmäßiger Kontrolle des TÜV Süd – an.

Mit dem Mobilitätsservice „Mu by Peugeot“ können Peugeot-Elektromobile sowie alle anderen Fahrzeuge der Löwenmarke (Pkw, Transporter sowie Fahrräder, Scooter und Zubehör) im Rahmen eines prepaidartigen Online-Systems zu fairen Preisen gemietet werden. Das Angebot gibt es bereits in Berlin, München und Hamburg. Demnächst folgen der Raum Köln/Bonn, das Ruhrgebiet und Saarbrücken.

Thomas Bauch, Geschäftsführer Peugeot Deutschland: „Peugeot will mit der E-Mobility-Tour nicht nur die eigene Vorreiterrolle beim Einsatz alternativer Antriebstechnologien und Mobilitätskonzepte deutlich machen, sondern gibt Interessierten auch einen realitätsnahen Eindruck vom praktischen Umgang mit dem Thema Elektromobilität. Null Gramm CO2, das ist mit Peugeot heute schon Realität.“