Porsche 917K

Hans Herrmann und Richard Attwood sicherten sich 1970 mit dem legendären 917 Kurzheck #23 bei den 24 Stunden von Le Mans den Gesamtsieg. Bild: Porsche

Der erste Einsatz des völlig neu entwickelten Rennwagens ist für das Jahr 2014 geplant. Porsche ist mit 16 Gesamtsiegen der erfolgreichste Hersteller in Le Mans. Zuletzt war der Porsche 911 GT1 im Jahr 1998 erfolgreich.

Matthias Müller

Matthias Müller: Es war für Porsche nur eine Frage der Zeit, wieder mit einem Werks-Engagement in der ersten Liga des Rennsports mitzuspielen. - Bild: Porsche

„Motorsport war schon immer ein wesentlicher Bestandteil der Marke Porsche“, betont Matthias Müller, Vorsitzender des Vorstandes der Porsche AG. „Deshalb war es für uns nur eine Frage der Zeit, wieder mit einem Werks-Engagement in der ersten Liga des Rennsports mitzuspielen. Die Erfolge von Porsche in Le Mans sind unerreicht. Daran wollen wir anknüpfen und den 17. Gesamtsieg einfahren.“

Erfolgreich in der LMP2

Mit dem Sportprototypen RS Spyder, der in den Jahren 2006 bis 2008 vom werksunterstützten Team Penske Racing in den USA und bis 2010 von einer Reihe weiterer Kundenteams weltweit mit großem Erfolg eingesetzt wurde, setzte Porsche zuletzt in der LMP2-Kategorie Maßstäbe. „Mit dem RS Spyder haben wir gezeigt, dass unsere Motorsport-Ingenieure in Weissach Spitze sind“, sagt Wolfgang Hatz, Vorstand für Forschung und Entwicklung der Porsche AG. „Zuletzt haben wir mit dem 911 GT3 R Hybrid eine völlig neue Antriebstechnologie renntauglich gemacht und eine erhebliche Verbrauchsreduzierung realisiert.“

Auch Porsche-Sportchef Hartmut Kristen ist bereit für eines der komplexesten Entwicklungsprogramme in der Firmengeschichte: „Wir freuen uns auf die Aufgabe, neue Technologien zu entwickeln und damit an die Erfolge des Porsche RS Spyder anzuknüpfen. Wir werden mit detaillierten Untersuchungen beginnen, um verschiedene Konzeptalternativen für unser neues Auto bewerten zu können. Diese hängen davon ab, wie das neue technische Reglement für das Jahr 2014 im Detail aussehen wird. Die Integration der Hybrid-Technolgie in das Fahrzeugkonzept ist eine der möglichen Optionen.“

Motorsport hat Tradition im Hause Porsche

Den ersten Porsche-Gesamtsieg holten Hans Herrmann und Richard Attwood 1970 mit dem legendären 917 Kurzheck. Den Doppelerfolg an der Sarthe komplettierten Gérard Larrousse und Willy Kauhsen im blau-grünen „Psychedelic“-917-Langheck von Martini. Der 16. und bis dato letzte Gesamtsieg gelang Laurent Aiello, Stéphane Ortelli und Allan McNish im Jahr 1998 mit dem 911 GT1. In der Klasse LMP2 feierte der Porsche-Sportprototyp, der RS Spyder, in den Jahren 2008 und 2009 den Sieg.

Porsche 918 RSR

Noch weiß niemand, wie der kommende Le Mans Renner aussehen wird. Anleihen wird sich Porsche sicher beim Prototypen 918 RSR holen. - Bild: Porsche