Mentor_124839-fs

Die Verwendung einer für Automobilanwendungen einsatzbereiten Referenzplattform soll tier-1- Zulieferern die Zeit bis zum Beginn der Serienproduktion erheblich verringern. Bild: XSe/Mentor

Das deutsche Unternehmen ist ein Technologieführer im Bereich der Entwicklung von Systemarchitekturen und von Hardware-Referenzplattformen für Automobile. XSe verfügt über zehn Jahre Industrieerfahrung in der Entwicklung von Automobilelektronik mit zwanzig Automobilprogrammen, die Hard- und Software-Knowhow kombinieren. Ansatz von XSe ist es, das Systemdesign und die Verifikation zu beschleunigen. Das Unternehmen stellt für Automobile geeignete Hard- und Software zur Verfügung, mit der sich die Zeit bis zum Beginn der Serienproduktion nach eigenen Angaben erheblich verringern lässt.

Moderne Automobilsysteme setzen neue Technologieimpulse durch funktionsreiche Embedded-Systeme, die Grafiken in hoher Qualität, die Integration und Konnektivität bereichsspezifischer Audio-, Multimedia- und Mobilegeräte kombinieren. Durch Millionen von Codezeilen pro Fahrzeug, die Konsolidierung von bereichsübergreifenden Funktionen, Mixed-Safety-Criticality, Sicherheitsbelange und die Verwendung heterogener Mehrkern-SoCs sind die Designherausforderungen enorm. Verschärft werden diese Herausforderungen durch außerordentlichen Kostendruck und einen traditionellen Entwicklungszyklus für Systeme, der in Jahren gemessen wird, während die Automobilkunden stets die neuesten Technologien erwarten.

“XS Embedded wird für seine umfangreiche Expertise im Automobilbereich und spezifische IP einschließlich dem für Automobile geeigneten AXSB Referenz-Board und zugehörigen Softwaremodulen geschätzt”, erläutert Glenn Perry, General Manager, Mentor Graphics Embedded System Division. “Durch die Erfahrung, Technologie und das Knowhow von XS Embedded kombiniert mit Mentors umfangreichem Automobil-Technologiepaket einschließlich Android-, Linux-, AUTOSAR-, Sicherheits- und Hypervisor-Lösungen können Automobilkunden alle Vorteile von heterogenen Architekturen wie der TI Jacinto 6 Automobilplattform nutzen.”

Glenn Perry-s

Glenn Perry, General Manager, Mentor Graphics Embedded System Division.

XSe verfügt über einen „bahnbrechend“ neuen Ansatz, der Tier-1-Zulieferern eine Referenzplattform mit A-Sample-Qualität bietet. Durch Nutzung dieser für Automobilanwendungen einsatzbereiten Referenzplattform können Tier-1- Zulieferer nicht nur die Zeit bis zum Beginn der Serienproduktion erheblich verringern, sondern auch die Architektur optimieren, die Partitionierung der Software verbessern und schließlich die Designkosten reduzieren. XSe erreicht dies durch Partnerschaften mit den wichtigsten Halbleiterherstellern und die Bereitstellung von automobiltauglicher Hardware wie XS AXSB, die auf der Jacinto 6 Plattform von Texas Instruments basiert, sowie der Integration von optimierter IP einschließlich der XS OPTstack Software. Dies ist ein flexibler Software-Stack, der schnell portiert und für die zugrunde liegende Hardware optimiert werden kann.

“Durch die Kombination von Mentors Android-, Hypervisor-, Sicherheits-, AUTOSAR- und Nucleus-Lösungen mit den für Automobilanwendungen geeigneten Lösungen von XSe können wir alle Anforderungen an die Fahrzeug-Softwareinfrastruktur von modernen Automobilen abdecken”, kommentierte Rainer Oder, Managing-Director von XS Embedded. “Die nächste Generation von ADAS ist ein gutes Beispiel für den Bedarf an einer einheitlichen Fahrzeug-Softwareinfrastruktur und wir sind sehr stolz, dass wir die ersten im Markt mit einer durchgängigen Lösung sind.”

XSe - Rainer Oder

Rainer Oder, Managing-Director von XS Embedded.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Mentor Graphics XS Embedded

Redaktion: Christian Klein