HR CP800-UC ist ein warmgewalzter, fortschrittlicher hochfester Komplexphasenstahl, der speziell für den Fahrwerks- und Aufhängungsbereich entwickelt wurde. Bild: Tata Steel

HR CP800-UC ist ein warmgewalzter, fortschrittlicher hochfester Komplexphasenstahl, der speziell für den Fahrwerks- und Aufhängungsbereich entwickelt wurde. Bild: Tata Steel

Die Neuentwicklung basiere auf einer Kundenanforderung nach einem Stahl, der sowohl hochfest als auch formbar sei und gleichzeitig Gewicht im Fahrwerk einspare ? eine Kombination, die herkömmliche hochfeste Stählen nicht bieten, so die Stahl-Experten. Beim neuen HR CP800-UC von Tata Steel handelt es sich um einen Mehrphasenstahl aus der AHSS-Familie, der sich nach Angaben des Unternehmens besser umformen lasse. So könne der Stahl vor allem weiter gedehnt werden, ohne dass er splittere oder reiße, und dies bei gleicher Festigkeit.

Die feinkörnige bainitische Matrix-Mikrostruktur der neuen Stahlsorte erhöhe demnach die Ermüdungsbeständigkeit und führe zu einer hohen Zugfestigkeit von etwa 800 MPa und einer hohen Streckgrenze, die für eine gleichmäßige Festigkeit des endgültigen Bauteils sorge. HR CP800-UC erfüllt Tat Steel-Angaben zufolge sowohl die Spezifikationen von Euronorm (HCT780C) und dem VDA (HR660Y760T-CP) ? und damit die hohen Sicherheitsanforderungen der Fahrzeughersteller weltweit. Gefertigt wird der neue Leichtbau-Fahrwerksstahl ab sofort im niederländischen Werk von Tata Steel in IJmuiden. Er ist zunächst in Abmessungen von 2,5 bis 4,7 mm Dicke und in einer Breite von bis zu 1.650 mm erhältlich; in den kommenden Monaten will Tata Steel das Abmessungsfenster weiter vergrößern.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Tata Steel Leichtbau

fu