Toyota Spurhalteassistent

Der Spurhalteassistent als Sicherheitssystem in den Fahrzeugen von Toyota. - Bild: Toyota

Sie sind das Ergebnis intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit und basieren auf der umfassenden Auswertung von Unfalldaten. Sie dienen vor allem dem Schutz von Fußgängern und älteren Autofahrern.

Unfallstatistiken der japanischen Polizeibehörde zeigen, dass sich die Zahl der Verkehrstoten in Japan in den vergangenen zehn Jahren zwar halbiert hat; zugleich ist aber der Anteil getöteter Fußgänger an der Gesamtzahl der Verkehrstoten innerhalb des vergangenen Jahres von 32,9 Prozent auf 35,2 Prozent gestiegen. Mehr als die Hälfte (50,4 Prozent) der bei einem Verkehrsunfall getöteten Menschen waren 65 Jahre oder älter und nahezu die Hälfte (49,3 Prozent)der Verkehrsunfälle mit Todesfolge hat sich bei Nacht ereignet.

Die Identifizierung dieser Risiken bildet die Grundlage für die neue Generation von Sicherheitstechnologien, mit denen Toyota das Unfallrisiko für alle Verkehrsteilnehmer senken und mögliche Verletzungsfolgen minimieren möchte. Zu den Technologien zählen ein Pre-Collision System (PCS) zur Vermeidung von Kollisionen, ein blendfreies adaptives Lichtsystem und eine Pop-up Motorhaube, die bei einem Zusammenstoß mit einem Fußgänger das Verletzungsrisiko verringert.

Alle Beiträge zum Stcihwort Toyota

ampnet/nic