DC/DC-Wandler und elektrisch beheizbarer Katalysator.

Durch einen neuen DC/DC-Wandler können die Heizscheiben des elektrisch beheizbaren Katalysators "Emicat" nun auch in Hochvoltfahrzeugen mit Strom versorgt werden. Bild: Vitesco Technologies

| von Götz Fuchslocher

Der Einsatz der Heiztechnologie im Hochvoltbereich erweitert die bestehende Produktpalette von Vitesco Technologies. Die Kombination aus Heizkatalysator und neuem DC/DC-Wandler soll die realen Emissionen in entscheidenden Situationen, insbesondere wenn der Verbrennungsmotor wieder anspringt, senken. Der E-Katalysator ermöglicht den Powertrain-Experten zufolge niedrigste Schadstoffemissionen im Realbetrieb – was durch zukünftige Regulierungen wie Euro7 zunehmend wichtiger werde. Durch einen neuen DC/DC-Wandler können die Heizscheiben des elektrisch beheizbaren Katalysators Emicat nun auch in Hochvoltfahrzeugen mit Strom versorgt werden. In Fahrzeugen mit reinem Verbrennungsmotor und in milden Hybriden mit 12 und 48 Volt ist er bereits im Einsatz. Als wahrscheinlicher Produktionsstart des neuen Systems ist das Jahr 2023 anvisiert.

Für Hochvolt-Hybride war diese Form der Abgasnachbehandlung bisher nicht verfügbar, denn die Heizscheibe kann nicht direkt aus dem Hochvoltsystem mit 200 bis 450 V versorgt werden. Der neu entwickelte DC/DC-Wandler erzeugt nun aus der hohen Spannung des Antriebssystems die Niedervoltspannung und die Leistung für die Heizscheibe. Das System soll den Experten zufolge einen Wirkungsgrad von 95 Prozent bieten. Die Systemlösung aus Heizscheibe und DC/DC-Wandler ertüchtige Abgasnachbehandlungssysteme für künftig noch strengere Abgasnormen weltweit, so die Experten weiter.

Potenzial zur Versorgung weiterer Verbraucher

Gerade bei effizient gefahrenen Hybriden sei der Kaltstart eigentlich der Normalfall, erläutert Rolf Brück, Leiter Katalysatoren und Filter bei Vitesco Technologies. Aus Sicht der Emissionsminderung sei dies aber eine Herausforderung, denn beim Kaltstart können die meisten Emissionen im Zyklus entstehen. Alexander Reich, Leiter Produktmanagement High Voltage Electronics bei Vitesco Technologies, ergänzt: „Mittelfristig birgt unsere DC/DC-Wandler Technologie Potenzial, um weitere Hochstromverbraucher im Fahrzeug zu versorgen. Mögliche Beispiele sind eine elektrische Wankstabilisierung oder die elektrische Lenkhilfe.“

Kostenlose Registrierung

Bereits registriert?
*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?