• Volkswagen startet neue Generation des Beetle. - Bild: VW

    Volkswagen startet neue Generation des Beetle. - Bild: VW

  • Volkswagen startet neue Generation des Beetle. - Bild: VW

    Volkswagen startet neue Generation des Beetle. - Bild: VW

  • Volkswagen startet neue Generation des Beetle. - Bild: VW

    Volkswagen startet neue Generation des Beetle. - Bild: VW

  • Volkswagen startet neue Generation des Beetle. - Bild: VW

    Volkswagen startet neue Generation des Beetle. - Bild: VW

  • Volkswagen startet neue Generation des Beetle. - Bild: VW

    Volkswagen startet neue Generation des Beetle. - Bild: VW

  • Volkswagen startet neue Generation des Beetle. - Bild: VW

    Volkswagen startet neue Generation des Beetle. - Bild: VW

  • Volkswagen startet neue Generation des Beetle. - Bild: VW

    Volkswagen startet neue Generation des Beetle. - Bild: VW

  • Volkswagen startet neue Generation des Beetle. - Bild: VW

    Volkswagen startet neue Generation des Beetle. - Bild: VW

  • Volkswagen startet neue Generation des Beetle. - Bild: VW

    Volkswagen startet neue Generation des Beetle. - Bild: VW

Gefühlt gab es den Käfer immer. Mit 22,5 Millionen verkauften Exemplaren (Käfer plus New Beetle) gehört er zu den drei erfolgreichsten Autos aller Zeiten. Jetzt folgt mit “The Beetle” die dritte Generation des komplett neu konzipierten Zweitürers.

Volkswagen bietet mittlerweile recht große Krabbeltier zu Preisen ab 16 950 Euro an. Optisch orientiert sich der Beetle wieder deutlich näher am Original, als es beim Vorgänger “New Beetle” der Fall war. Der Wagen fällt außerdem breiter, flacher und mit 4,29 Metern 15 Zentimeter länger aus. Er wirkt bulliger und bietet mehr Kopffreiheit im Fond.

Die Motoren für den Beetle stammen aus dem Baukasten des Golf und können mit einem Doppelkupplungsgetriebe kombiniert werden. Anfangs sind zwei Benziner für den Käfer-Erben erhältlich: Der Einstiegsmotor 1.2 TSI leistet 105 PS (77 kW) und verbraucht laut VW 5,9 Liter (CO2-Ausstoß: 140 g/km).

Den Beetle Sport treibt der 200 PS (147 kW) starke Topmotor 2.0 TSI an. Er beschleunigt das Auto in 7,5 Sekunden auf 100 km/h, ermöglicht maximal 223 km/h und verbraucht 7,7 Liter (CO2-Ausstoß: 183 g/km). Zug um Zug werden ein weiterer TSI-Benziner mit 160 PS (118 kW)), zwei Turbodiesel mit 105 PS (77 kW) und 140 PS (103 kW) sowie verschiedene BlueMotion Technology- und DSG-Versionen folgen.

dpa/Guido Kruschke