Im Volvo V40 Cross Country steht erstmals die Kombination aus Drive-E Vierzylinder-Turbo-Benziner mit 245 PS und Allradantrieb zur Verfügung. Auch das Antriebsprogramm der Volvo 60er-Familie kriegt Zuwachs ? hier spendieren die Schweden sogar noch mehr Leistung.

Der neue Drive-E Benzinmotor T6 kommt in den Modellen S60, V60 und XC60 zum Einsatz. Dank Turbo- und Kompressoraufladung stehen dem Fahrer 306 PS zur Verfügung ? bei gerade einmal zwei Liter Hubraum.

Der mechanisch angetriebene Roots-Kompressor versorgt bei Drehzahlen unter 3.500 U/min den Turbolader mit Luft und garantiert so bereits im unteren Drehzahlbereich ein ideales Ansprechverhalten. Sobald der Turbolader bei höheren Drehzahlen eigenständig Ladedruck aufbaut und seinerseits alleine die Aufladung übernimmt, wird der Kompressor ausgekuppelt, um Leistungsverluste zu vermeiden.

Der T6 beschleunigt den Volvo V60 in 6,0 Sekunden (S60: 5,9 Sek., XC60: 6,9 Sek.) von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt elektronisch abgeregelt bei 230 km/h. Der Verbrauch des S60 soll bei 6,4 Litern je 100 Kilometer bei CO2-Emissionen von 149 g/km liegen.

Drive-E Motor und Allrad im V40 Cross Country

Volvo ist überzeugt, dass die erstmals verfügbare Kombination von Drive-E Motor und Allradtechnik im V40 Cross Country die Attraktivität der Cross Country Modelle erhöhen wird. Und das ist wichtig, schließlich kommen die Modelle mit dem Label XC oder Cross Country auf der Heckklappe im zurückliegenden Geschäftsjahr 2014 zusammen auf einen Anteil von 48,6 Prozent an allen zugelassenen Volvo Fahrzeugen. Der Anteil allradgetriebener Versionen in Deutschland lag bei 26,7 Prozent.

Der schwedische Hersteller verspricht, dass noch in diesem Jahr weitere Modelle mit der Kombination aus Drive-E Motor und Allradantrieb in das Produktangebot von Volvo Einzug halten werden.

Alle Beiträge zum Stichwort Volvo

Gabriel Pankow