Ein elektrischer Klimakompressor und eine neue elektrische Wärmepumpe sorgen für Fahrkomfort und

Ein elektrischer Klimakompressor und eine neue elektrische Wärmepumpe sorgen für Fahrkomfort und Sicherheit in Toyotas Prius Plug-in. - Bild: Toyota

Ein entspannter Fahrer fährt besser und sicherer. Aus diesem Grund verfügt der Toyota Prius Plug-in über ein neues Komfort-Feature an Bord: Er ist mit einem elektrischen Klimakompressor und einer elektrischen Wärmepumpe ausgestattet. Beide sorgen dafür, dass die serienmäßige Klimaautomatik mit der gewünschten Temperatur arbeitet, auch wenn der Wagen an der Steckdose geladen wird sowie im reinen elektrischen Fahrbetrieb, also dann, wenn der Verbrennungsmotor aus ist und die Motorabwärme des 1,8-Liter-Benziners nicht genutzt werden kann. Dies beeinträchtigt laut Unternehmensangaben die batterieelektrische Reichweite des Prius Plug-in so gering wie möglich.

Rein batteriebetriebene Fahrzeuge werden laut Toyota-Auskunft künftig ebenfalls von dieser Entwicklung profitieren.

Ein weiteres besonderes Merkmal der ausgeklügelten Klimakompressor- und Wärmepumpentechnik ist die Fernbedienbarkeit mittels der Smart-Key- Funkfernbedienung. So kann bereits vor Fahrtantritt auf die zuvor gewählte Innenraumtemperatur gekühlt oder geheizt werden.