Audi S6

Der kommende Audi S6 mit 309 kW (420 PS) und 550 Nm Drehmoment. - Bild: Audi

Die Ingolstädter versprechen Kraft gepaart mit zeitgemäß niedrigem Verbrauch. Der S6 und der S6 Avant nutzen den neuen 4.0 TFSI in der Version mit 309 kW (420 PS) und 550 Nm Drehmoment. Er beschleunigt den S6 in 4,8 Sekunden von null auf 100 km/h, beim S6 Avant dauert der Spurt 4,9 Sekunden. Die elektronisch begrenzte Spitze von 250 km/h ist bei beiden Modellen Formsache.

Gegenüber dem frei saugenden V10 mit 5,2 Liter Hubraum im Vorgängermodell ermöglicht der 4.0 TFSI noch sportlichere Fahrleistungen bei einem um bis zu 25 Prozent verringerten Kraftstoffverbrauch. Beim S6 lautet der mittlere Wert 9,7 Liter pro 100 km, der S6 Avant kommt auf 9,8 Liter.

Der S7 Sportback nutzt den gleichen Motor wie S6 und S6 Avant. Der Biturbo-V8 bringt das fünftürige Coupé in 4,9 Sekunden aus dem Stand auf Landstraßentempo, bei 250 km/h macht die Elektronik dem Vortrieb ein Ende. Auf 100 km begnügt sich der Achtzylinder im S7 Sportback mit durchschnittlich 9,7 Litern.

Audi S8 als Flaggschiff der S-Reihe

Der Audi S8, der im Frühjahr 2012 startet, ist das neue Oberhaupt der Ingolstädter S-Familie. Der 4.0 TFSI leistet hier nicht weniger als 382 kW (520 PS) und liefert 650 Nm Drehmoment. Beim Sprint von null auf 100 km/h vergehen nur 4,2 Sekunden, bei 250 km/h ist auch hier Schluss.

Pro 100 km liegt der Verbrauch des S8 im Mittel bei 10,2 Litern. Der frei saugende 5,2-Liter-V10 im Vorgängermodell gönnte sich im Schnitt noch 13,2 Liter. Obwohl die Leistung um 51 kW (70 PS) stieg, ging der Verbrauch um fast 23 Prozent zurück.

Bei allen S-Modellen sorgen modernste Technologien für die moderaten Verbräuche. Zum Einsatz kommen unter anderem Rekuperations- und Start-Stop-Systeme wie auch das neue Zylindermanagement „cylinder on demand“, das im Teillastbereich vier der acht Zylinder abschaltet.

Alle Beiträge zum Stichwort Audi

Auto-Reporter.NET/br