Bosch Künstliche Intelligenz

Trotz Autokrise: 2019 stellte die Autoindustrie erstmals alle in den Top Ten der Patentanmeldungen vertretenen Unternehmen. Bild: Bosch

| von Roswitha Maier

Mit 67.437 liegt ihre Zahl um 0,7 Prozent niedriger als 2018, wie die Behörde mitteilte. Das entspreche dem "sehr hohen Niveau der Vorjahre" und zeige, "dass Deutschland als Innovationsstandort weiterhin attraktiv ist". Der leichte Rückgang geht auf eine gesunkene Zahl von Anmeldungen aus dem Ausland zurück. Aus Deutschland gab es 46.634 Anmeldungen - zwei mehr als 2018.

Die Zahl der gewährten Patente war mit 18.255 deutlich im Plus und auf dem höchsten Stand seit zwölf Jahren. Dies lag allerdings auch daran, dass mit 40.124 mehr Patentverfahren abgeschlossen wurden als je zuvor. Dennoch stieg die Zahl der nicht abgeschlossenen Verfahren weiter an, wenn auch nicht mehr so stark wie zuletzt. Sie liegt nun bei knapp 227.000. Die Präsidentin des Deutschen Patent- und Markenamtes, Cornelia Rudloff-Schäffer, forderte daher zusätzliches Personal.

Die meisten Patentanmeldungen kamen mit 4.202 von Bosch vor Schaeffler mit 2.385 und BMW mit 1.773. Die Autoindustrie dominiert dabei: 2019 stellte sie erstmals alle in den Top Ten der Patentanmeldungen vertretenen Unternehmen.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.