Baidu_autonomous_cars_BMW

Im ersten Schritt hatte Baidu seine Software für autonomes Fahren in einem BMW i3 getestet, jetzt will man eine Zone zur Erprobung eigener Fahrzeuge einrichten. Bild: BMW

Das chinesische Gegenstück zu Google gilt im Bereich des autonomen Fahrens als ähnlich ambitioniert wie der US-Internetriese und treibt seine Pläne energisch voran. Wie Medien in China berichten, habe Baidu nun eine Vereinbarung mit der Provinz Anhui geschlossen, dass dort eine Zone eingerichtet wird, in der selbstfahrende Autos auf der Strasse getestet werden können. Baidu hat eigene Software für autonomes Fahren bereits mit seinem Partner BMW in einem  modifizierten i3 ausführlich getestet, erste Fahrten auf offiziellen Straßen in Peking finden seit Dezember 2015 in  hochgerüsteten 3er BMW statt.

 Der Internetriese, der erst kürzlich eine Partnerschaft mit dem Fahrdienst Uber eingegangen ist, will in fünf Jahren in die Massenproduktion autonomer Fahrzeuge einsteigen.  Bei der Fahrzeugentwicklung sind die Deutschen Partner von Baidu.