EDAG Cockpit für Hyundai

Die Displays sind so konfiguriert, dass eine bloße Berührung noch nicht unmittelbar eine Funktion ausführt; dies geschieht erst wenn der Benutzer etwas fester auf die jeweilige Bedienfläche drückt. Bild: EDAG

Laut EDAG haben die Spezialisten zunächst alle mechanischen Tasten am Lenkrad durch berührungsempfindliche Bedienelemente in Form von Touch-Displays ersetzt. Auf den Touch-Displays können Fahrer ihre Lieblingsfunktionen speichern, die sie später verwenden können, ohne das Lenkrad loszulassen. Darüber hinaus werden die über das Lenkrad aufgerufenen Bedienelemente auf einem Bildschirm im Kombiinstrument angezeigt. Dadurch muss der Fahrer nur noch selten auf das Lenkrad schauen und kann sich mehr auf die Straße konzentrieren. Laut EDAG sind die Displays so konfiguriert, dass ein einfacher Tastendruck eine Funktion nicht zufällig aktiviert. Dazu muss der Benutzer die betreffende Bedienfläche etwas stärker drücken. Zur Bestätigung erhält der Benutzer einen Knopfdruck, den er mit dem Finger bemerkt.