Engineering Spezialist RLE Engineering Center in Böblingen

Auf einer Fläche von ca. 1.800m² in der Konrad-Zuse-Straße 12 arbeiten derzeit ca. 130 Ingenieure an zukunftsweisenden Entwicklungsprojekten und mobilen Servicelösungen für namhafte regionale Kunden der Automobilindustrie. Bild: RLE International

Wie RLE meldet, will man mit der Eröffnung des neuen Engineering-Centers in Böblingen die strategische Bedeutung des Standorts unterstreichen. Die Attraktivität des Flugfelds und die guten Rahmenbedingungen seien ausschlaggebend gewesen, sich für den Standort in Böblingen zu entscheiden, heißt es. Auf einer Fläche von ca. 1.800 m² in der Konrad-Zuse-Straße 12 arbeiten derzeit etwa 130 Ingenieure an zukunftsweisenden Entwicklungsprojekten und mobilen Servicelösungen für namhafte regionale Kunden der Automobilindustrie. Die Experten konzentrieren sich insbesondere auf die Bereiche Karosserie und Leichtbau, Elektronikentwicklung, CAE und Kinematik. 

Der Personalbedarf sei weiterhin steigend, allein im laufenden Jahr 2017 sollen 30 neue Mitarbeiter am Standort in Böblingen eingestellt werden, heißt es weiter. Auch im Bereich Ausbildung, in dem momentan elf junge Auszubildende zu Technischen Produktdesignern ausgebildet werden, strebe man einen weiterer Ausbau des Abschlusses von Ausbildungsverträgen an. „Die Region Stuttgart hat für uns als global tätige Unternehmensgruppe eine herausragende strategische Bedeutung. Hier werden maßgeblich die Weichen für die automobile Zukunft gestellt. Wir sind sehr stolz darauf, Teil dieser Entwicklung zu sein und freuen uns auf die Herausforderungen. Umso mehr, als dass wir diesen in einem neuen und modernen Engineering Center begegnen können", sagt Hans-Joachim Laufenberg, Geschäftsführer RLE Mobility GmbH & Co. KG.