Tesla_Supercharger_Norwegen

Tesla hat jetzt in Norwegen seine bislang weltweit größte Supercharger-Station eingerichtet. Bild: Tesla

Vor allem der Mangel an Ladestationen sorgt für viel Skepsis gegenüber Elektroautos. Um dem entgegenzuwirken, hat Tesla laut Electrek nun seine bisher größte Ladestation eingeweiht. Diese befindet sich allerdings nicht wie man vermuten könnte in Kalifornien, sondern in Norwegen. Die Station in Nebbenes bei Oslo verfügt über insgesamt 20 Stecker. Diese sind mit Teslas Schnellladesystem ausgestattet und haben eine Kapazität von 145kW. Wenn alle Stecker im Einsatz sind fällt diese allerdings auf 100kW. Schon bald möchte Tesla aber auch in seiner Heimat Kalifornien eine solche Station einrichten. Die Anlage in Freemont soll dabei genauso aufgebaut sein wie die nun eröffnete.

Norwegen ist für Tesla ein  wichtiger Markt. Da die Anschaffungskosten für herkömmliche Autos sehr hoch sind, erfreuen sich Elektroautos besonderer Beliebtheit. Laut IHS Automotive hat Tesla in dem Land zwischen 2013 und 2015 10.000 Einheiten abgesetzt. Für 2016 wird einen Absatz von 2.880 weiteren Fahrzeugen erwartet.