VW-DB2014AL02617_small

Preisträger: Peter Bosch (rechts), Leiter Strategie, Prozesse und Strukturen der Produktion und Logistik der Marke Volkswagen Pkw. Bild: VW

Das Deutsche Institut für Betriebswirtschaft (DIB) verleiht den Preis jährlich an Unternehmen, die herausragende Ideen mit internationalem Charakter entwickelt und umgesetzt haben. „Mit ‚mach18.FACTORY‘ führen wir die Produktion der Marke Volkswagen Pkw in die Zukunft – mit schlanken Prozessen und effizienter Fertigung in umweltfreundlichen Fabriken. So leistet unsere Produktionsstrategie einen wesentlichen Beitrag, damit Volkswagen zur innovativsten Volumenmarke aufsteigen kann. Diese Auszeichnung bestätigt uns auf diesem Weg”, sagte Peter Bosch, Leiter Strategie, Prozesse und Strukturen der Produktion und Logistik der Marke Volkswagen Pkw, bei der Preisverleihung in Erfurt. Peter Bosch ist seit 2011 für das Unternehmen tätig und hat neben mach18.Factory bereits das Umweltprogramm “Think Blue. Factory” bei Volkswagen erfolgreich etabliert.

Die Fachjury bestehend aus Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien hob insbesondere den ganzheitlichen Ansatz von „mach18.FACTORY” in allen Werken der Marke Volkswagen hervor. Grundlage dafür sind messbare Zielvorgaben, eine klare Berichtsstruktur sowie die systematische Umsetzung der Strategie weltweit. Die besten Bausteine zum Erfolg von „mach18.FACTORY” liefern sich die Standorte gegenseitig: Durch einen gesteuerten Wissenstransfer über alle Standorte hinweg werden gute Ideen weltweit wirksam.

Volkswagen / Christian Klein
Alle Beiträge zum Stichwort Volkswagen

Buchtipp: Waltl, Hubert / Wildemann, Horst: „Modularisierung der Produktion in der Automobilindustrie“ (www.tcw.de /1. Auflage 2014 / ISBN: 978-3-941967-48-9)