Topverlierer ist das PSA-Werk in Aulnay unter den zehn Werken mit dem höchsten Prdouktionseinbruch befindet sich auch Bochum.

In der Studie haben die Marktexperten von Inovev die Produktionsverschiebung innerhalb Europas in den Jahren 2007 bis 2012 unter die Lupe genommen. Dabei zeigt sich das Ausmaß der Produktionsverschiebung in Europa zu Lasten des Westens.

So liegen die Werke mit den stärksten Produktionsrückgängen allesamt in Westeuopa. Top-Verlierer mit einem Prdouktionsrückgang um 93 Prozent ist das PSA-Werk Aulnay. Aulnay wird ebenso geschlossen wie das Opel-Werk in Bochum, das mit einem Produktionsrückgang von 39 Prozent ebenfalls zu den Top-Verlierern zählt.

BMW-Standort Leipzig unter den Top-Gewinnern

Es wurde in Europa aber nicht nur Produktion abgebaut, vielfach beruht der dramatische Rückgang in den Werken Westeuropas auf Verlagerungen in andere Standorte innerhalb Europas. Auf der Gewinnerseite steht dabei der Norden und der Osten.

Top-Gewinner ist mit einem Plus von 101 Prozent das Werk Zilina (Kia), Bratislava (+ 50 Prozent; VW), Sunderland (+44 Prozent; Nissan), Bursa (+41 Prozent; Fiat, Opel, PSA), Leipzig (+38 Prozent; BMW), Trnava (+21 Prozent; PSA).

Alle Beiträge zu den Stichworten Europa Opel PSA Peugeot Citroen Fiat

Felicitas Heiman/Frank Volk