BMW i3 Produktion breit

Vor dem Verkaufsstart in den USA fährt BMW die i3-Produktion in Leipzig hoch. Bild: BMW Group

Wie Produktionschef Harald Krüger in verschiedenen Medien zitiert wird, würden inzwischen 100 Exemplare pro Tag im Leipziger Werk gefertigt. Seit Jahresbeginn seien 5000 Stück des rein elektrischen BMW vom Band gelaufen. Allerdings: offen bleibt, wie viele der Fahrzeuge in die Hand von Kunden gegangen sind. Vor einigen Monaten hatte BMW einen Vorbestellungsbestand von 11.000 Fahrzeugen gemeldet. Bei einem Großteil der produzierten Autos handelt es sich um Vorführ- und Ausstellungsfahrzeuge.

Die Produktionsausweitung jetzt sei geplant und stehe in Zusammenhang mit dem Verkaufsstart des i3 in den USA. Die Marktaufnahme des i3 dort wird in München mit besonderer Spannung verfolgt. Nordamerika wird für den E-BMW der mit Abstand wichtigste Einzelmarkt. Noch seien Prognosen schwer, die bisherigen Signale aus dem Markt seien aber ermutigend, so ein mit dem Projekt vertrauter BMW-Manager.

In den Deutschland ruft BMW für den Stromer ab rund 35.000 Euro auf, in den USA starten die Preise knapp unter 42.000 Dollar.

Alle Beiträge zum Stichwort BMW

dpa / Frank Volk