Reithofer Pressekonferenz

Dr. Reithofer: Die Kooperation mit SGL Carbon ist der richtige Weg. - Bild: BMW Group

Dies zeige, dass die Kooperation der richtige Weg sei, sagte Vorstandsvorsitzender Norbert Reithofer am Dienstag auf der Bilanzpressekonferenz in München.

Volkswagen war Anfang März überraschend mit 8,18 Prozent bei dem Wiesbadener Grafit-Spezialisten eingestiegen. BMW zeigte sich nach eigenem Bekunden seinerzeit überrascht. Neben VW hält SKion, die Beteiligungsgesellschaft von BMW-Großaktionärin Susanne Klatten, gut 22 Prozent und der schwäbische Maschinenbauer Voith gut 5 Prozent an SGL Automotive Carbon Fibers.

Reithofer bekräftigte am Dienstag, dass keine Auswirkungen auf die eigene Kooperation mit dem MDAX-Konzern zu befürchten seien. Die Münchener und die Wiesbadener haben 2009 ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet und bauen derzeit ein gemeinsames Karbonfaserwerk in Moses Lake im US-Bundesstaat Washington. Karbonfasern gewinnen im Zuge des Trends hin zur Gewichtsreduzierung zunehmend auch in der Automobilindustrie an Bedeutung.

Dow Jones Newswires