Bosch Benzin-Direkteinspritzsystem

Die Benzin-Direkteinspritzung von Bosch kommt auf eine Produktionsstückzahl von 25 Millionen. Bild: Bosch

Im Geschäftsbereich Gasoline Systems wurde im Juni die Grenze von 25 Millionen Einspritzventilen aus der HDEV5-Serie sowie fünf Millionen Hochdruckpumpen aus der HDP-Reihe überschritten. Serienstart der HDP war im Jahr 2006 im Ecotec-Motor von General Motors und des HDEV5 im Prince-Motor von PSA/BMW.

Aktuell produziert Bosch Hochdruckpumpen und Einspritzventile in den Leitwerken Nürnberg und Bamberg sowie in Bursa (Türkei) und Wuxi (China). Die Hochdruckpumpen und Einspritzventile sind Bestandteile der Motronic von Bosch. Diese elektronische Motorsteuerung ermöglicht bei Ottomotoren mit Benzindirekteinspritzung in Kombination mit einer Turboaufladung eine Kraftstoffeinsparung und CO2-Reduzierung von rund 15 Prozent.

„Bosch rechnet damit, dass sich der Anteil der Benzindirekteinspitzung an der weltweiten Pkw-Produktion bis 2015 auf 18 Prozent verdreifachen wird“, erläutert Dr. Rolf Bulander, bei Bosch Vorsitzender des Bereichsvorstands Gasoline Systems.