Daimler Mitsubishi Fuso

Mitsubishi Fuso Truck produziert vorerst keine Fahrzeuge. - Bild: Mitsubishi Fuso Truck

Die Sicherheit der 12.836 Mitarbeiter habe oberste Priorität, betonte ein Konzernsprecher am Montag in Stuttgart. Nach bisherigem Kenntnisstand sei kein Mitarbeiter zu Schaden gekommen. “Wir haben bereits am Freitag ein Lagezentrum eingerichtet und beobachten die Situation rund um die Uhr sehr aufmerksam”, sagte der Sprecher weiter. “Dazu sind wir in ständigem Kontakt mit unseren Kollegen in Japan, anderen Unternehmen sowie dem auswärtigen Amt und den lokalen Behörden.”

Den deutschen Mitarbeitern und ihren Familien werde es freigestellt, nach Hause zurückzukehren.

Japanische Autohersteller wie Toyota, Nissan und Honda haben ihre gesamte Produktion wegen der Katastrophe und ihrer Folgen ausgesetzt. Das Fuso-Werk in Kawasaki sei jedoch nur leicht beschädigt worden, hatte Daimler erklärt.

Dow Jones Newswires