FAStplant Audi R8

Bild: Dürr

Das modulare Endmontagesystem ‘FAStplant’ von Dürr wurde praxisnah weiterentwickelt und erlaubt heute noch flexiblere Anwendungen.

Das Einsatzspektrum reicht von der automobilen Testanlage bis zur PKW-Massenproduktion und von der Flügelvormontage bis zur Motorradfertigung.

Als erster setzte Daimler das System ein. BMW und Audi – im Bild rechts die Montage des R8 in Neckarsulm – setzen auf kleinere Serienfertigungen. FAStplant ist unabhängig von Deckentraglasten und erlaubt es, einfache und kostengünstige Gebäudekonzepte umzusetzen, ungeachtet der Größe und des Gewichts des Produkts.

Der erste Kunde, Daimler, zog mit der FAStplant-Anlage in sechs Jahren drei-mal um und nutzt diese inzwischen bereits am vierten Standort. Andere OEMs wie BMW und Audi setzten auf kleinere Serienfertigungen: Audi montiert seit 2006 den Sportwagen R8 in Neckarsulm, und seit 2007 werden im indischen Chennai verschiedene BMW-Modelle in einer CKD-Montagelinie hochflexibel gefertigt. Die erste Massenproduktion mit 80 FAStplant®?Modulen für die Chassislinie inklusive 58 stufenlos höhenverstellbaren Gehängen errichtete GM in San Luis Potosi (Mexiko). Seit 2009 produziert der US-Hersteller dort 100.000 Fahrzeuge pro Jahr.