SB LiMotive Batterie

Lithiumionen-Batterie von SB LiMotive. - Foto: Bosch

Ziel sei die Entwicklung von Lithium-Ionen-Batterien für den Einsatz in Elektrofahrzeugen, teilte die Robert Bosch GmbH am Donnerstag mit. Der Auftragswert belaufe sich auf 8,4 Millionen US-Dollar.

Vergeben wurde der Entwicklungsauftrag an die im Bundesstaat Michigan ansässige Cobasys, eine Tochter des von Bosch und Samsung 2008 gegründeten Gemeinschaftsunternehmens LiMotive zur Entwicklung, Fertigung und zum Vertrieb von Lithium-Ionen-Batterien.

Das Konsortium der drei US-Autokonzerne namens USABC hat sich zum Ziel gesetzt, durch gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten die technologische Basis der US-Automobilindustrie zu stärken.

„Wir sind stolz in dieser zukunftsgerichteten Zusammenarbeit der drei großen amerikanischen Automobilhersteller einen Beitrag zur Entwicklung innovativer Technologien für den US-Markt zu leisten“, sagte Reinhard Peper, Geschäftsführer von SB LiMotive North America und Cobasys LLC.

Cobasys ist verantwortlich für die Entwicklung der Lithium-Ionen-Zellen und den Aufbau eines Batteriesystems mit einer Kapazität von 40 Kilowattstunden als Technologiedemonstrator.

Dow Jones Newswires/fk