Mitsubishi Fuso Truck

Bis kommenden Dienstag werden bei Mitsubishi Fuso Truck keine Fahrzeuge vom Band rollen. - Bild: Daimler.

Am vergangenen Montag hatte das Unternehmen erklärt, die Produktion für diese Woche einzustellen.

Bis auf wenige Ausnahmen seien die deutschen Kollegen in die Heimat zurückgekehrt und die japanischen Mitarbeiter und ihre Familien könnten vorübergehend in südlichere Regionen Japans reisen, sagte Daimlers Lkw-Vorstand Andreas Renschler am Freitag in Stuttgart. Daimler beschäftigt fast 13.000 Mitarbeiter in Japan, die meisten bei der Tochter Fuso. Nach bisherigem Kenntnisstand sei kein Mitarbeiter persönlich betroffen.

Welche wirtschaftliche Folgen die Katastrophe in Japan für Daimler hat, lasse sich noch nicht abschätzen, sagte Renschler. Japanische Autohersteller wie Toyota, Nissan und Honda haben ihre gesamte Produktion wegen der Katastrophe und ihrer Folgen ausgesetzt. Das Fuso-Werk in Kawasaki sei jedoch nur leicht beschädigt worden, hatte Daimler erklärt.

Dow Jones Newswires/gk