GAZ Volkswagen

GAZ wird jährlich mehr als 100.000 Wagen für VW produzieren. - Bild: VW

Der russische Hersteller GAZ wird künftig im Auftrag von Volkswagen jährlich mehr als 100.000 Fahrzeuge für die Wolfsburger produzieren.

VW-Vorstandschef Martin Winterkorn hatte 2010 eine Kooperation mit GAZ als Option bezeichnet, die Fertigungskapazitäten in Russland aufzustocken. Volkswagen betreibt in Kaluga im Südwesten Moskaus ein Werk. Zwischenzeitlich hatte es Gerüchte gegeben, es sei sogar eine Überkreuzbeteiligung geplant. Diese hatte Europas größter Autohersteller aber umgehend zurückgewiesen.

“Die Zusammenarbeit mit GAZ bietet uns die Möglichkeit, unsere Produktionskapazitäten in Russland kurzfristig zu erhöhen”, sagte Marcus Osegowitsch, Generaldirektor der Volkswagen Group Rus. “In unserem Werk in Kaluga konzentrieren wir uns auf den Ausbau der Produktion des neuen Volkswagen Polo Sedan sowie die Einführung neuer Modelle.” Die Zusammenarbeit sieht den Bau von jährlich 100.000 Volkwagen und Skodas im GAZ-Hauptwerk im russischen Nischni Nowgorod vor.

GAZ ist Russlands zweitgrößter Autobauer und im Westen vor allem für die Automarke Wolga bekannt. Der russische Markt gilt als wichtiger Zukunftsmarkt. Pkw-Importe sind aufgrund hoher Zölle, mit denen die Regierung ihre Industrie schützen will, wenig lukrativ. Diese Zölle entfallen, wenn zumindest die Endmontage in Russland erfolgt.

Dow Jones Newswires