GM BrightDrop EV600

Für die Produktion elektrischer und vernetzter Zustellfahrzeuge investiert GM rund 800 Millionen US-Dollar in Kanada. Bild: GM

| von Werner Beutnagel

In dem Werk im Bundesstaat Ontario sollen unter anderem leichte Nutzfahrzeuge vom Typ EV600 für das vor Kurzem gegründete Unternehmen BrightDrop vom Band laufen. Die Anfang des Jahres ins Leben gerufenen GM-Tochter soll unter anderem Paketlieferanten und andere Transportdienste mit elektrischen und vernetzten Fahrzeugen unterstützen. Als Marktstart für das erste Modell strebt der OEM das Ende des Jahres 2021 an.

Die Transformation des Standortes soll mit sofortiger Wirkung beginnen und rund zwei Jahre in Anspruch nehmen, um die Produktion des Chevrolet Equinox auf die des EV600 umzustellen. Die aktuellen Investitionen folgen der Strategie zur Verbesserung des GM-Produktionsverbundes in Kanada. Unter anderem wurden rund eine Milliarde US-Dollar in die Pickup-Produktion sowie 135 Millionen Dollar in die Aftermarket-Aktivitäten am Standort in Oshawa investiert.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?