Verbesserte Ergonomie und ein reduziertes Gewicht: Lecksuchgerät HLD6000. Bild: Inficon

Verbesserte Ergonomie und reduziertes Gewicht: Lecksuchgerät HLD6000. Bild: Inficon

Inficon ist einer der führenden Hersteller von Instrumenten und Geräten für die Dichtheitsprüfung. Auf der IZB präsentiert das Unternehmen aus Köln eine Auswahl aus seinem Portfolio für den gesamten automobilen Produktlebenszyklus. Die gezeigten stationären und mobilen Inficon-Systeme decken von der Dichtheitsprüfung in der industriellen Serienfertigung bis hin zur Lecksuche im Servicefall alle Bereiche ab. Als Neuheit zeigt Inficon das Lecksuchgerät HLD6000. Das Kältemittel-Prüfgerät entdeckt schnell und zuverlässig Leckagen an Klimasystemen und eignet sich unter anderem für den Nachweis von CO2 wie auch von R1234yf. Die verbesserte Ergonomie und ein reduziertes Gewicht des Handgriffs sollen den Einsatz des Servicegerätes im Dauereinsatz erleichtern. LEDs im Handgriff tragen zu einer die optimalen Ausleuchtung des Prüfbereichs bei. Die Gerätesteuerung werde durch ein neues intuitives HMI wesentlich vereinfacht, wie die Experten sagen. Dadurch werden Bedienfehler sowie der Schulungsaufwand reduziert und die Einrichtung beziehungsweise Wartung des Inficon HLD6000 erleichtert.

Alle Beiträge zum Stichwort Inficon

Von der IZB aus Wolfsburg berichten Christian Klein und Götz Fuchslocher