Kuka-Industrieroboter

Kuka und T-Systems möchten kleinen und mittelgroßen Unternehmen den Weg zu Industrie 4.0 ebnen. Bild: Kuka

| von Werner Beutnagel

Gemeinsam bieten der Automatisierungsexperte und der IT-Dienstleister interessierten Unternehmen Robotik-Lösungen sowie die passenden IT-Services aus einer Hand. „Bei vielen Kunden stehen Infrastruktur und digitale Services aber nicht im Zentrum des Handelns. Diese Lücke schließt nun T-Systems mit einer leistungsfähigen Edge IT, Managed Services und Datensicherheit“, erklärt Frank Strecker, SVP Public Cloud Managed Services bei T-Systems.

Das Angebotspaket der beiden Partner besteht aus modularer Hardware und flexibel buchbaren digitalen und gemanagten Services. Dazu gehören Server, Integration, Wartung und Support sowie Absicherung. Sämtliche Daten werden in der lokalen IT-Infrastruktur des Kunden verarbeitet. Auf Wunsch sind auch Cloudanbindungen möglich.

Die Partnerschaft von T-Systems und Kuka ist explizit offen für Systemintegratoren. Diesen werde es ermöglicht, eigene Services auf den Edge-Servern integrieren, so die beiden Unternehmen.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.