Eisenmann-Lichttunnel erhält höchste Auszeichnung für Produktdesign. Bild: Eisenmann

Eisenmann-Lichttunnel erhält höchste Auszeichnung für Produktdesign. Bild: Eisenmann

Der Red Dot Award: Product Design 2016 in der Kategorie Industrie, Maschinen, Robotertechnik geht an Eisenmann. Der Anlagenbauer stellte mit dem VarioInspect vergangenes Jahr erstmals einen eigenen Leuchtdioden-Tunnel vor. „Der Red Dot ist ein Novum in diesem speziellen Bereich des Anlagenbaus und wir sind natürlich sehr stolz auf die Auszeichnung für unser neues Produkt, die die gelungene Integration von Technik und Design honoriert“, freut sich Jan Hammermann, Projektleiter VarioInspect.

Die Bauweise des Lichttunnels schafft laut den Anlagenbauexperten eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Sie verbessere die Akustik sowie die Ergonomie für den Werker, heißt es. Die einzigartige LED-Beleuchtung lasse sich von warm- bis kaltweiß stufenlos regeln und passe sich an alle Prozessanforderungen, wie Lackfarbe und Glanzgrad der Karosse, an, heißt es weiter. Diese Lichtumgebung schaffe ideale Voraussetzungen für optimale Oberflächenkontrolle, denn kleinste Unebenheiten in der lackierten Oberfläche einer Karosse gelten als Fehler und seien für Kunden wie Automobilhersteller inakzeptabel, betont man beim Anlagenbauer. Aufgrund des niedrigen Energieverbrauchs sowie der langen Lebensdauer der Leuchtdioden minimieren sich laut Eisenmann auch die laufenden Betriebskosten.

Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des Red Dot Awards: „Mit ihren Leistungen stellen die Red Dot-Sieger nicht nur eine außerordentliche gestalterische Qualität unter Beweis, sondern zeigen auch, dass Design ein integraler Bestandteil von innovativen Produktlösungen ist.“ Die Preisverleihung des Red Dot Award: Product Design 2016 findet am 4. Juli 2016 im Red Dot Design Museum in Essen statt, wo der prämierte VarioInspect in einer Sonderausstellung vier Wochen lang präsentiert wird.