Der Jubiläums-Sportsvan verlässt die Finishlinie im Volkswagen Werk Wolfsburg. Bild: VW

Der Jubiläums-Sportsvan verlässt die Finishlinie im Volkswagen Werk Wolfsburg. Bild: VW

Das millionste Fahrzeug der Baureihe Golf Sportsvan und des Vorgängers Golf Plus ist jetzt im Werk Wolfsburg von der Montagelinie gefahren.


Beim “Millionär” handelt sich um einen 2.0 TDI BlueMotion Technology mit 110kW/150 PS1 in der Ausstattungslinie Highline in Habanero Orange Metallic. Der Sportsvan wird ausschließlich im Werk Wolfsburg produziert. “Das Auto ist neben Golf, Tiguan und Touran das vierte Erfolgsmodell in unserer Fabrik”, sagte Werkleiter Jens Herrmann. Betriebsrat Jürgen Hildebrandt erklärte: “Das Modell hat sich zu einem echten zusätzlichen Standbein für Wolfsburg entwickelt.”

Die Reihe Golf Plus/Golf Sportsvan war vom Start 2004 an ein Erfolg: Der im Vergleich zum klassischen Golf größere und variablere Innenraum, das höhere Dach und die erhöhte Sitzposition trafen vor allem den Geschmack der älteren Käuferschicht. Das Ergebnis: Allein vom Golf Plus wurden bis zum Modellauslauf Ende 2013 mehr als 930.000 Fahrzeuge hergestellt. Beim Nachfolger Sportsvan stellt der Autobauer optisch dennoch auf Neuanfang. Der Golf Plus wurde seiner biederen Optik entledigt und kommt nun nicht nur namenstechnisch deutlich dynamischer daher. Dei Rechnung der Wolfsburger scheint aufzugehen: Bis heute wurden bereits über 70.000 Einheiten produziert.

Der Hauptmarkt für den kompakten Van ist Deutschland, vor Frankreich und Italien. Die beliebteste Motorisierung ist der TSI mit 92kW / 125 PS. Das Fahrzeug ist neben dem klassischen Golf und dem Golf Variant die dritte Karosserievariante der Baureihe, welche auf dem Modularen Querbaukasten basiert.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern VW Automobilproduktion

fv