Stephan Winkelmann, Präsident und CEO von Automobili Lamborghini und der neue Aventador LP 700-4.

Stephan Winkelmann, Präsident und CEO von Automobili Lamborghini und der neue Aventador LP 700-4. Bild: Lamborghini

Die italienische Supersportwagenmanufaktur erwartet 2011 einen Umsatz über dem Niveau von 2010.

Stephan Winkelmann, Präsident und CEO von Automobili Lamborghini: “Unsere langfristige Entwicklungsstrategie, die auch in schwierigen Zeiten unverminderte und bedeutsame Investitionen in neue Produkte vorsieht, hat sich bestätigt. Wir können eine langsame, aber konstante Markterholung beobachten, und sicherlich werden wir davon profitieren. Der sich abzeichnende Erfolg des neuen Lamborghini Aventador LP 700-4 beweist die Richtigkeit unserer Strategie.”

Lamborghini hat mehr als die erste Zwölfmonatsproduktion des neuen V12 Modells, dessen Auslieferungen an Kunden in der zweiten Jahreshälfte 2011 beginnen, bereits verkauft. In diesem Frühjahr beginnt auch die Auslieferung des neuen Gallardo LP 570-4 Spyder Performante. Der Performante wurde als Cabrio-Version des Gallardo LP 570-4 Superleggera kreiert und ergänzt somit eine exklusive Serie, zu der auch der Gallardo LP 560-4 Coupé, der Gallardo LP 560-4 Spyder und der Gallardo LP 550-2 Coupé gehören.

Lamborghini hat im Jahr 2010 weltweit 1.302 Wagen ausgeliefert. Der Unterschied zu 2009 (1.515 Einheiten) beruht auf dem geplanten Produktionsauslauf des Murciélago im Mai 2010. Die Absatzzahlen für die restlichen sieben Monate des vergangenen Jahres basierten auf der Produktion nur eines Modells, des Lamborghini Gallardo. Insgesamt wurden in mehr als zehn Produktionsjahren 4.099 Murciélago verkauft; damit ist dieser Zwölfzylinder einer der beliebesten Supersportwagen der Automobilgeschichte und der meist verkaufte V12 in der Geschichte von Lamborghini.

Der Umsatz im Geschäftsjahr 2010 erreichte 271 Millionen Euro (281 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum). Das Vorsteuerergebnis war noch negativ, hat sich aber im Vergleich zum Jahr 2009 verbessert.

Mit dem neuen Aventador LP 700-4, hat Lamborghini nun ein wichtiges neues Modell präsentiert, dass die Pläne für ein nachhaltiges und profitables zukünftiges Wachstum unterstützen wird.

Supersportwagen Lamborghini Aventador LP 700-4 während des Genfer Automobilsalons. Bild: Lamborghini

Auch während der weltweiten Krise und des Rückgangs der traditionellen Märkte blieben die USA der wichtigste Markt für Lamborghini und lagen im Absatz vor den traditionellen europäischen Märkten. Für das laufende Geschäftsjahr 2011 wird aufgrund der günstigen wirtschaftlichen Voraussetzungen und der Einführung neuer Modelle ein Aufschwung der Verkaufszahlen sowohl in den USA als auch in Europa erwartet sowie ebenfalls eine konstante Steigerung für Asien.

Im Jahr 2010 entwickelte China sich zum zweitgrößten Markt von Lamborghini. Seit der Eröffnung des ersten Vertragshändlers vor sechs Jahren konnte Automobili Lamborghini hohe Zuwächse verzeichnen: im Jahr 2010 wurden 206 Lamborghinis von neun verschiedenen Vertragshändlern verkauft, was einer Absatzsteigerung von 150 Prozent im Vergleich zu 2009 entspricht.

Für das Geschäftsjahr 2011 erwartet Automobili Lamborghini eine Erhöhung der Verkaufszahlen und eine weitere Verbesserung der Ergebnislage.