Opel Corsa Gas

Startschuss für die neue Autogas-Offensive von Opel mit dem Corsa LPG Ecoflex, der ab sofort bei den Händlern bestellt werden kann. - Bild: Opel

Der Startschuss für die neue Autogas-Offensive des Unternehmens fällt mit dem Corsa LPG Ecoflex, der ab sofort zu Preisen ab 14 630 Euro bestellbar ist. Die LPG-Varianten (Liquefied Petroleum Gas) von Meriva, Astra, Zafira Tourer und Insignia folgen sukzessive. Mit den neu entwickelten, allesamt Euro-5-zertifizierten Modellen offeriert Opel eine LPG-Lösung komplett ab Werk.

Der Corsa 1.2 LPG Ecoflex bringt im Autogasbetrieb 61 kW/83 PS auf die Straße (63 kW/85 PS im Benzinbetrieb) und emittiert so als Dreitürer nur 110 Gramm CO2 je Kilometer, als Fünftürer 115 Gramm. Die vier noch folgenden LPG Ecoflex-Modelle basieren auf dem 1,4-Liter-Turbobenziner.

Alle LPG-Modelle von Opel erfüllen die Euro-5-Norm und funktionieren bivalent, also im LPG- und Benzinbetrieb, was den Vorteil eines deutlich größeren Aktionsradius mit sich bringt. So sind mit vollem Benzin- und Autogastank zwischen 1100 und rund 1500 Kilometer möglich. Der Füllstand des Autogastanks wird über eine fünfteilige Skala wiedergegeben.

Autogas mit Kostenvorteilen

Im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ist die Steuerbegünstigung für Autogas bis 2018 gesetzlich festgeschrieben. Autogas als Kraftstoff wird demnach mit 9,45 Cent pro Liter besteuert. Der Besitzer des Benziner-Corsa muss pro Jahr 44 Euro Steuer entrichten, für die LPG-Version sind es nur 26 Euro ? die Steuerersparnis beträgt so über 40 Prozent.

In Europa sind mehr als 5,5 Millionen Autogasfahrzeuge im Einsatz. An den rund 6200 LPG-Tankstellen in Deutschland tanken über 400 000 Fahrzeuge. Dort liegt der Literpreis für LPG im Schnitt bei 0,72 Euro.