Stäubli FAST picker TP80

Das High-Speed-Sortieren der gestanzten Lamellen übernehmen drei Stäubli FAST picker TP80. Bild: Stäubli

Ein internationaler Automobilzulieferer produziert in Holland Ölkühler für Motoren und Getriebe sowie Ladeluftkühler, die in modernen Turbomotoren zum Einsatz kommen. Bei der Herstellung der qualitativ hochwertigen Produkte gelten strengste Qualitätsstandards. Gefordert ist eine Null-Fehler-Produktion. Allein aus diesem Grund ist Handarbeitsanteil auf ein Minimum reduziert, die meisten Arbeitsschritte sind konsequent automatisiert und mit integrierten Qualitätssicherungsmethoden überwacht. Zudem ließe sich eine Produktion mit höherem Handarbeitsanteil auch aus Kostengründen zumindest am Standort Niederlande nicht darstellen.

Um eine nachhaltige und wirtschaftliche Produktion zu gewährleisten, bekam der Anlagenbauer Z-tech Solutions den Auftrag für die Konzeption und Erstellung einer robotergestützten Montage- und Prüfanlage. Die Niederländer sind auf den Bau von wegweisenden Automatisierungslösungen für die Automobil- und Pharmaindustrie spezialisiert. Ihre weitreichende Erfahrung mit Robotik und Bildverarbeitung bildete die optimale Voraussetzung, um die bestehenden Anforderungen im Hinblick auf Produktivität, Effizienz und Qualität perfekt in die Praxis umzusetzen.

Die wesentlichen Produktionsschritte für die Herstellung der Öl- und Ladeluftkühler umfassen das Stanzen der unterschiedlichen Lamellen, Sortier- und Montagevorgänge, das Vakuumlöten in speziellen Öfen, die Ausrüstung mit entsprechenden Thermostaten und Anschlüssen, Leckagetests sowie Kennzeichnung, Verpackung und Versand. Die von Z-tech realisierte Autostacking-Linie, auf der die Kühlerlamellen sortiert und in der richtigen Reihenfolge in Kassetten abgelegt werden, ist direkt mit der Stanze verbunden.