Dr. Thomas Weber

Dr. Thomas Weber: Wir suchen Partner, der Knowhow einbringt und die wirtschaftliche Schlagkraft hat, um das Elektromotoren-Projekt mit Daimler anzugehen. - Bild: Daimler

Der Münchner Technologiekonzern soll einem Zeitungsbericht zufolge die Elektromotoren und die Steuerungstechnik für die Elektrofahrzeuge des Autoherstellers Daimler entwickeln.

Wie die “Frankfurter Allgemeine Zeitung” in ihrer Samstagsausgabe berichtete, ist noch offen, ob dazu ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet wird oder eine reine Lieferbeziehung entstehen soll. Die Gespräche darüber liefen und könnten bald abgeschlossen werden.

Ein Siemens-Sprecher sagte auf Anfrage lediglich, der Münchener DAX-Konzern baue und entwickele Elektromotoren und sei im Dialog mit mehreren Herstellern. Es gebe aber noch keine Ergebnisse. Mitbewerber um den Daimler-Auftrag könnten Bosch, Continental und Delphi sein.

Bei Mercedes-Benz Cars war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen. Gegenüber der Zeitung hieß es von Daimler, noch sei nicht entschieden, wer als Partner für die Elektromotoren ausgewählt werde.

Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber hatte bereits Ende Februar in einem Zeitungsinterview gesagt, der Stuttgarter Autohersteller suche nach einem Partner, der zusätzliches Knowhow in der Elektrik und Elektronik einbringe und der die notwendige wirtschaftliche Schlagkraft habe, um das Elektromotoren-Projekt mit Daimler anzugehen.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke