Volkswagen Brasilien Motorenfertigung

VW Brasilien wird drei geplante Samstags-Schichten absagen und so die Produktionsmenge um 3.000 Fahrzeuge reduzieren. - Bild: VW

Wie die Wirtschaftszeitung “Valor Economico” am Freitag berichtet, hat das Unternehmen drei für Juli und August geplante Samstags-Schichten abgesagt und so die Produktionsmenge um 3.000 Fahrzeuge reduziert. Von September bis November soll allerdings entsprechend der ursprünglichen Planung produziert werden, sagte Alexander Seitz, Vize-Einkaufschef von VW in Brasilien, der Zeitung.

Stagnation in der zweiten Jahreshälfte

Steigende Leitzinsen und die höhere Besteuerung von Verbraucherkrediten haben in diesem Jahr in Brasilien für sinkende Ausgaben auch bei Autos gesorgt. Nach einem Absatzwachstum von zehn Prozent in den ersten sechs Monaten des Jahres erwarten Analysten eine Stagnation in der zweiten Jahreshälfte.

GM schickt Personal in den Urlaub

Auch General Motors hat dem Bericht zufolge 300 Mitarbeiter des Werks in San Jose dos Campos in den Urlaub geschickt und zudem drei Samstags-Schichten für August und September abgesagt. Damit reduziert GM die Produktionsmenge um 3.800 Fahrzeuge.

Alle Berichte zu den Stichworten Volkswagen General Motors Brasilien

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke