VW Tiguan

Bis zum Herbst soll eine Tageskapazität von 1.000 Tiguan-Karosserien erreicht werden. - Bild: VW

Im Werk Wolfsburg haben jetzt die Erweiterungsumbauten in der Tiguan-Karosseriefertigung begonnen. Derzeit werden pro Tag 700 Karossen für das Modell produziert. Die Kapazitätserweiterung der Wolfsburger Tiguan-Karosseriefertigung dauert voraussichtlich bis August an. In mehreren Bauabschnitten werden 212 neue Roboter installiert.

Bis zum Herbst soll dann die anvisierte Tageskapazität von 1.000 Tiguan-Karosserien erreicht werden. Insgesamt investiert Volkswagen rund 56 Millionen Euro in die Erweiterung der Karosseriefertigung Tiguan.

Der Fahrplan für die Umbaumaßnahmen wurde mit den beteiligten Fachbereichen und Lieferanten sorgfältig vorbereitet. Im ersten Schritt werden jetzt elf Roboter verschoben und 37 neue installiert. Nach Ostern soll der erste Umbau abgeschlossen sein und die neuen Roboter in Betrieb genommen werden. Um den reibungslosen Ablauf der Karosseriefertigung nicht zu stören, werden die folgenden Baumaßnahmen schwerpunktmäßig an den Wochenenden und im Werkurlaub durchgeführt.