Produktionsjubiläum in Tschechien: In Kvasiny ging jetzt der 500.00ste Skoda Yeti vom Band. Bild:

Produktionsjubiläum in Tschechien: In Kvasiny ging jetzt der 500.00ste Skoda Yeti vom Band. Bild: Skoda

Als Nummer 500.000 rollte ein Yeti Monte Carlo in der Farbe Corrida-Rot vom Band: „Die Zahl von einer halben Million gefertigten Yeti ist ein weiterer Meilenstein für das Werk Kvasiny“, sagt Michael Oeljeklaus, Vorstand Produktion und Logistik bei der VW-Tochter. “Seit seiner Einführung begeistert der Yeti die Kunden in Europa und auf den internationalen Märkten. Diesen Erfolg verdanken wir nicht zuletzt der Mannschaft in Kvasiny. Mit ihrer technischen Kompetenz, ihrem Know-how und höchstem Engagement prägen sie wesentlich den guten Ruf des Standortes.” Da dort nun eine kräftige Steigerung der Fertigungsvolumina ansteht, wird in das Werk weiter investiert. Dabei werde die SUV-Produktion eine wichtige Rolle spielen, so Oeljeklaus.

Der Yeti markierte 2009 den Einstieg der Tschechen ins SUV-Segment. Schnell entwickelte sich der Yeti zu einem der erfolgreichsten Fahrzeuge seiner Klasse.

2013 wurde das Kompakt-SUV komplett überarbeitet und ist seitdem in zwei individuellen Designvarianten im Angebot: als Yeti für die Stadt und als auf Gelände und Abenteuer getrimmter Yeti Outdoor.

Neben der Fertigung in Kvasiny läuft der Yeti auch in China und in Russland vom Band. In China wird er in einer verlängerten Version für den chinesischen Markt vor Ort beim Partner Shanghai Volkswagen produziert. In Russland erfolgt die Fertigung des Kompakt-SUV in Kooperation mit deren Hersteller GAZ Group im Werk Nischni Nowgorod.

Kvasiny ist einer von drei Fertigungsstandorten in Tschechien. Neben dem Yeti laufen hier zurzeit Superb und Superb Combi vom Band. 2014 wurden im Werk 166.200 Fahrzeuge produziert. Aktuell erlebt das Werk die größte Modernisierung und Erweiterung seiner Geschichte. In den nächsten Jahren wird die Fertigungskapazität des ostböhmischen Standorts auf bis zu 280.000 Fahrzeuge jährlich steigen. Bis zu 1.300 neue Arbeitsplätze geplant. Skoda investiert dafür rund 260 Millionen Euro.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Skoda Skoda Yeti

fv