Vergleichsweise soft geht es in der Lederindustrie zu: 24 von tausend Mitarbeitern erleiden

Vergleichsweise soft geht es in der Lederindustrie zu: 24 von tausend Mitarbeitern erleiden jährlich ernstere Verletzungen. Zur Branche zählen neben Fahrzeugausstattern auch Raumausstatter, Polsterer und Lederhersteller. (Bild: Jaguar)

Um die Zahlen überhaupt miteinander vergleichen zu können, errechnen die Berufsgenossenschaften die meldepflichtigen Unfälle pro tausend Arbeiter. Meldepflichtig sind Unfälle aber erst, sobald ein Arbeitnehmer drei oder mehr Tage arbeitsunfähig ist. Ob ein Job gefährlich ist, lässt sich nicht generell sagen – schließlich haben unterschiedliche Betriebe auch verschiedene Sicherungs- und Schutzmaßnahmen.

Das komplette Ranking lesen Sie auf produktion.de

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?