Tesla

Tesla gilt unter deutschen Autokäufern nach wie vor als Champion in Sachen E-Mobilität.

Elektroautos erleben derzeit einen Zulassungsboom, dessen Ende angesichts der hohen Spritpreise aktuell nicht absehbar ist: Derzeit äußert jeder zweite deutsche Autokäufer Interesse an der Anschaffung eines entsprechenden Fahrzeugs. Zu diesem Ergebnis kommt eine Befragung des Marktforschungsunternehmens Puls.

Als führende Marke im Markt für E-Fahrzeuge sehen 59 Prozent der Autokäufer derzeit den US-Hersteller Tesla. Unter männlichen Interessenten liegt der Wert sogar bei 64 Prozent. Mit deutlichem Abstand folgen BMW (24 Prozent), Audi (21 Prozent), VW (18 Prozent) sowie Mercedes-Benz (16 Prozent). Der eindeutige Abstand Teslas auf die Konkurrenz schmilzt derzeit jedoch im historischen Vergleich etwas zu Gunsten der etablierten Hersteller.

Gleichzeitig sehen die Befragten deutlichen Aufholbedarf bei den Händlerbetrieben und deren Kompetenz hinsichtlich der Elektromobilität. So bewerten in diesem Zusammenhang nur 29 Prozent der Befragten den eigenen Händler als kompetent. Mit der Anschaffung eines Elektroautos ändert sich jedoch anscheinend die Perspektive vieler Menschen: Innerhalb dieser Personengruppe schreiben 60 beziehungsweise 64 Prozent der Befragten dem eigenen Händler und der jeweiligen Marke eine hohe Kompetenz zu. Die Studienautoren empfehlen Autohändlern vor dem Hintergrund dieser Zahlen, Fähigkeiten rund um E-Fahrzeuge mit Hilfe von Kompetenzbereichen oder Popup-Stores herauszustellen und Kunden aktiv Probefahrten anzubieten.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?