Detail der Kunstinstallation "We Harvest Wind"

Ein vollständig biologisch abbaubarer Klebstoff auf Maisbasis könnte eine zukünftige Komponente in Fahrzeugen von Polestar werden. (Bild: Polestar)

Die Inspiration für den potenziellen Einsatz eines neuen Materials lieferte die interaktive Kunstinstallation We Harvest Wind des Awareness Artists und Gründer des Produktionsstudios Woven Studio Thijs Biersteker aus dem vergangenen Oktober. Die Skulptur hat einen Durchmesser von drei Metern und besteht aus einer Reihe von Außenflügeln, die sich um eine zentrale Spirale drehen. Für die Flügel untersuchte das Team zunächst die Verwendung von Bcomp powerRibs kombiniert mit einer Platte aus Naturfasern und Polypropylen (NFPP), ein flachsbasierter Verbundwerkstoff, wie er auch im Polestar Precept eingesetzt wird.

Die meisten Naturfaserprodukte verwenden jedoch Polypropylenharz auf Basis fossiler Brennstoffe. Deren Einsatz habe man in Frage gestellt und gemeinsam eine Reihe von nachhaltigeren, biologisch abbaubaren Harzen untersucht, heißt es beim Joint Venture von Volvo und Geely. Das Projekt habe es Woven Studio und Polestar ermöglicht, ihre Kräfte zu bündeln und neue Materialkombinationen zu erforschen, bei denen biobasierte Polymere anstelle traditioneller, auf fossilen Brennstoffen basierende Materialien verwendet werden, schildert Ross Kelk, Chief Engineer of Interiors bei Polestar UK R&D. "Diese Zusammenarbeit hat mehrere Initiativen innerhalb des Polestar-Teams angestoßen und einige laufende Studien, die wir mit Bcomp durchführen, untermauert." Jetzt hoffe man, eine vollständig biobasierte Lösung mit powerRibs und biobasiertem Polypropylen in der zukünftigen Produktion von Polestar Fahrzeugen einsetzen zu können.

Die Blätter der Skulptur wurden aus 3D-gedrucktem, recyceltem PET-Kunststoff hergestellt, die Außenflügel mit einer Struktur aus Flachs und einem neuen, umweltfreundlichen Harz auf Maisbasis gefertigt – einer Materialkombination, die während des Projekts von Woven Studio und Polestar entwickelt wurde, erläutert Thijs Biersteker, der ergänzt: "Wir haben einen Verbundwerkstoff aus Flachs und Polymilchsäure (PLA), einem biologisch abbaubaren Biopolymer, das aus Mais hergestellt wird, erarbeitet. Die Kombination dieser beiden Materialien verleiht dem Kunstwerk ein wirklich organisches Gefühl.

Der 2017 von Volvo Cars und der Geely Holding gegründete Hersteller für E-Performance-Fahrzeuge will seine eigenen Klimaauswirkungen sukzessive mit jedem neuen Modell senken und eigenem Bekunden nach bis 2030 dann ein klimaneutrales Automobil bauen. Das erste vollelektrische Volumenmodell ist der Polestar 2. Das SUV Polestar 3 soll in diesem Jahr auf den Markt kommen, 2023 dann der Polestar 4, ein etwas kleineres SUV-Coupé, Für 2024 wird der Performance-GT Polestar 5 erwartet.

Kunstinstallation "We Harvest Wind"
Die Skulptur „We Harvest Wind“ hat einen Durchmesser von drei Metern und besteht aus einer Reihe von Außenflügeln, die sich um eine zentrale Spirale drehen. (Bild: Polestar)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?