Im Kompetenzzentrum Oberflächentechnik in Herzogenaurach kommen modernste

Im Kompetenzzentrum Oberflächentechnik in Herzogenaurach kommen modernste Vakuum-Anlagentechnologien zum Einsatz.-Technologie genannt und soll die im Großserieneinsatz befindlichen modernsten Vakuum-Anlagen im Bereich von PVD- und plasmaunterstützten PACVD-Verfahren bei Schaeffler ergänzen und weiter optimieren. Naco hat derzeit sechs Mitarbeiter. (Bild: SchaefflerWie Schaeffler meldet, verfügt SIA Naco Technologies aus Riga, Lettland, über einzigartiges Know-how zur Entwicklung neuer Schichtsysteme im Bereich Oberflächentechnik. Neben der Produkt- und Technologiekompetenz erweitere man so auch die Industrialisierungs- und Wertschöpfungskompetenz im Bereich Oberflächentechnik und sichere damit das gesamte Know-how dieser Schlüsseltechnologie im eigenen Hause, heißt es von Schaeffler-Seite. Das Start-up SIA Naco Technologieswurde 2010 mit Unterstützung durch den „Commercialization Reactor Riga“, einer Vermittlungs- und Vermark-tungsplattform für wissenschaftsgetriebene junge Unternehmen, in der lettischen Hauptstadt gegründet. Investiert und entwickelt haben dabei die Beteiligungsgesellschaften Imprimatur Capital, ZGI Capital und Proks Capital. Die Spezialisten bei Naco haben unter anderem das derzeit schnellste Verfahren bei der physikalischen Gasphasenabscheidung entwickelt. Dieser Ansatz wird auch PVD (Physical Vapour Deposition)

Wie Schaeffler meldet, verfügt SIA Naco Technologies aus Riga, Lettland, über einzigartiges Know-how zur Entwicklung neuer Schichtsysteme im Bereich Oberflächentechnik. Neben der Produkt- und Technologiekompetenz erweitere man so auch die Industrialisierungs- und Wertschöpfungskompetenz im Bereich Oberflächentechnik und sichere damit das gesamte Know-how dieser Schlüsseltechnologie im eigenen Hause, heißt es von Schaeffler-Seite. Das Start-up SIA Naco Technologieswurde 2010 mit Unterstützung durch den „Commercialization Reactor Riga“, einer Vermittlungs- und Vermark-tungsplattform für wissenschaftsgetriebene junge Unternehmen, in der lettischen Hauptstadt gegründet. Investiert und entwickelt haben dabei die Beteiligungsgesellschaften Imprimatur Capital, ZGI Capital und Proks Capital. Die Spezialisten bei Naco haben unter anderem das derzeit schnellste Verfahren bei der physikalischen Gasphasenabscheidung entwickelt. Dieser Ansatz wird auch PVD (Physical Vapour Deposition)-Technologie genannt und soll die im Großserieneinsatz befindlichen modernsten Vakuum-Anlagen im Bereich von PVD- und plasmaunterstützten PACVD-Verfahren bei Schaeffler ergänzen und weiter optimieren. Naco hat derzeit sechs Mitarbeiter.

Alexander Parfinovich, CEO von Naco Technologies, Yashar Musayev, Leiter Kompetenzzentrum Oberflächentechnik bei Schaeffler, und Valery Mitin, Mitgründer von Naco (v.l.n.r.). Bild: Schaeffler

Alexander Parfinovich, CEO von Naco Technologies, Yashar Musayev, Leiter Kompetenzzentrum Oberflächentechnik bei Schaeffler, und Valery Mitin, Mitgründer von Naco (v.l.n.r.). Bild: Schaeffler

Der stellvertretende Vorsitzende des Vorstands und Vorstand Technologie bei Schaeffler, Peter Gutzmer, sieht die Akquisition als strategische Ergänzung der Schlüssel-Kompetenzen: „Mit der Übernahme von Naco haben wir uns die Erfahrung und Kompetenz eines in Fachkreisen hochgeschätzten Wissenschaftlers, fünf sehr gut ausgebildete Spezialisten und eine neuartige Prototyp-PVD-Anlage gesichert.“ Für Yashar Musayev, Leiter des Kompetenzzentrums Oberflächentechnik, sind die neuen Kollegen in Riga die ideale Ergänzung für diesen Bereich: „Gerade bei den besonders umweltfreundlichen und innovativen PVD-Verfahren hat Naco Technologies die Entwicklung weiter vorangetrieben. Mit Professor Valery Mitin hat das Unternehmen einen international anerkannten Experten an der Spitze. Künftig können wir von seinen Erfahrungen und seinem Team exklusiv profitieren.“ Der 71-Jährige Mitin freut sich schon auf die Zusammenarbeit mit den Spezialisten bei Schaeffler: „Ich möchte mein Wissen und die Ergebnisse unserer Arbeit bei einem der innovationsfreudigsten und weltweit führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Oberflächentechnik einbringen. Gemeinsam können wir die Entwicklung neuer, noch leistungsfähigerer Beschichtungssysteme vorantreiben und bei den Produktionsmethoden einen Quantensprung realisieren.“

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Schaeffler Naco Technologies

fu

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?