Produktionschef Michael Oeljeklaus

Produktionschef Michael Oeljeklaus spricht beim automotive production summit über Skodas Effizienzprogramm "FORCE". (Bild: Skoda)

Eins ist Michael Oeljeklaus, im Vorstand von Skoda für den Bereich Produktion und Logistik, ganz wichtig: „Für dieses Projekt ist kein Cent an einen Berater geflossen“. Dieses Projekt trägt den Namen FORCE. Über Monate haben sich Produktionsexperten und –verantwortliche der Marke die Köpfe zusammengesteckt und darüber gebrütet, wie man durch das Beschreiten neuer Wege in der Produktion die Zukunft der Marke sichern kann. Über das Resultat spricht Michael Oeljeklaus beim automotive production summit am 1./2. Juli in München unter dem Titel: „FORCE Programm – Mit Effizienz und Flexibilität in die Globalisierung“. Seien Sie dabei!

Machen Sie sich beim automotive production summit mit den Strategien der Gewinner fit für die Herausforderungen der Zukunft.

Mehr Informationen und Anmeldung

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?