Das Internet-Portal Fairgarage vergleicht die Preise verschiedener Werkstätten und schafft so eine Markttransparenz bei der Werkstattsuche. Reparatur- bzw. Inspektionskosten der Autobranche werden nebeneinander verglichen. Jeder Kunde kann so das günstigste Service-Angebot wählen.

Für die Suche nach der günstigsten Werkstatt benötigt man nur einige Daten: Man tippt den Fahrzeugtyp – also Hersteller, Baureihe, Modell und Motorisierung – ein, beschreibt den Defekt und gibt die Postleitzahl des Wohnortes an. In nur wenigen Sekunden erscheinen freie Werkstätten in der Umgebung mit einer Preisliste für den gebrauchten Service.

Wie Autobesitzer auf diese Weise sparen können, zeigt ein Beispiel aus München: Bei einem VW Golf VI 2,0 TDI aus dem Baujahr 2009 müssen die Bremsbeläge vorne und hinten ausgetauscht werden. Fairgarage listet dafür 74 Angebote in der näheren Umgebung auf. Interessant ist dabei, dass für denselben Service unterschiedliche Preise angezeigt werden: Das Preisspektrum reicht von 228 bis 347 Euro. Die günstigeren Angebote kamen meist von markenunabhängigen Werkstätten.

Außerdem bieten Kfz-Betriebe auf dem Land meist günstigere Reparaturen an als in der Großstadt. Zu diesem Ergebnis kam auch eine Studie des Zentralverbandes Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe: Bundesweit ist der durchschnittliche Zeitlohn auf dem Land geringer als in der Großstadt. Die Verrechnungssätze im Bereich Mechanik betragen in einer ländlichen Werkstatt circa 55 Euro pro Stunde, in der Stadt sind es rund 62 Euro. Das gleiche Bild findet man auch bei elektronischen Defekten: Etwa 57 Euro muss der Kunde auf dem Land bezahlen, in der Großstadt beläuft sich der Stundenlohn auf circa 64 Euro.

Die Preisunterschiede der Werkstätten sind enorm. Mithilfe des Vergleich-Portals Fairgarage wird den betroffenen Autobesitzern eine längst überfällige Kostentransparenz ersichtlich. Kfz-Betriebe haben zudem die Möglichkeit, neue Kunden zu gewinnen und freie Kapazitäten auszulasten. Jede Werkstatt entscheidet selbst, für welche Fahrzeuge es welchen Service anbietet. Die Kalkulation der Reparaturangebote erfolgt auf der Basis der von den jeweiligen Werkstätten hinterlegten Stundensätzen und Teilaufschlägen. Fairgarage garantiert eine korrekte Kalkulation, da die Angebote nach originalen Herstellervorgaben mit dem Daten- und Informationssystem SilverDat kalkuliert werden.

Bild: Kadmy-Fotolia.com