Benteler Automotive

Zu den Kunden von Benteler gehören OEM und Tier-1-Zulieferer; darunter sind dem Unternehmen zufolge BMW, Volkswagen, Volvo, Ford, Porsche und Daimler. Bild: Benteler

Die Benteler Engineering Services GmbH beschäftigt rund 700 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist in erster Linie in Deutschland aktiv, außerdem in Holland und Schweden. Das Unternehmen bietet Dienstleistungen rund um die Fahrzeugentwicklung inklusive Projektmanagement, Qualitätsmanagement und Produktdatenmanagement.

Die Übernahme soll Altran zusätzliches Engineering-Knowhow bringen und Bentelers eigene Prototypen-Fertigung und Labore in Bereichen wie Elektrik und Elektronik, Elektrifizierung, Exterior & Interior Karosserie und Fahrwerk in das vereinigte Unternehmen einbringen. Altran wiederum soll die Engineering-Kompetenz von Benteler verstärken und dem Unternehmen die für größere Projekte notwendige kritische Größe bringen.

 

"Deutschland ist einer der wichtigsten Märkte für Altran und diese Übernahme ist der Anfang der Investitionsphase in unserem Turnaround-Plan", sagte Dominique Cerutti, Chairman & CEO der Altran Group. 

"Mit dem Verkauf werden wir uns auf unser strategisches Kerngeschäft in den Bereichen Automotive, Steel/Tube und Distribution konzentrieren. Gleichzeitig werden wir weiterhin in innovative Produkte und Lösungen investieren, um der bevorzugte Partner für unsere Kunden weltweit zu sein", erklärt Boris Gleißner, Co-Chairman und Finanzvorstand von Benteler. 

Benteler plant nach eigenem Bekunden, weiterhin Dienstleistungen von der früheren Benteler Engineering in den Niederlanden, Deutschland und Schweden zu beziehen.

Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt fusionskontrollrechtlicher Genehmigungen.

Altran ist in den Bereichen Aerospace, Automotive, Defense, Energy, Finance, Life Sciences, Railway, und Telecom aktiv. Im Jahr 2015 erwirtschaftete die Gruppe mit mehr als 27.000 Mitarbeitern in über 20 Ländern einen Umsatz von 1,945 Mrd. Euro.